Hallo, Hirnschmerz! Schweinesperma & Not-Op tun nicht nur den Campern weh ...

Daniele und Tina liefern sich einen dramatischen Zweikampf, doch dann schlägt das Schicksal plötzlich mit voller Härte zu - und ein Camper muss um sein Leben fürchten ...

Streit, Vorwürfe und bittere Tränen. Was wie die Zusammenfassung einer schlechten GZSZ-Folge klingt, ist in Wahrheit der Höhepunkt des diesjährigen Dschungelcamps. Tag sieben im Busch – und mit der Kuschelei ist endgültig Schluss. Zu verdanken haben wir das Daniele Negroni und dem bewährten Zigaretten-Entzug.

Denn der Krawall-Troll hat die Schnauze voll. Zitternd knabbert er sich die Fingernägel bis zur Wurzel ab und faucht alles an, was nicht bei drei auf der Palme hockt. Herrlich!

Krawall-Troll Negroni geht auf Camp-Omi Tina los

Sein liebstes Opfer: Camp-Omi Tina! Sie gibt zu, in den acht Tagen nur vier Trauben gegessen zu haben. WHAAAT? Betrug! Schiebung! Das vermutet zumindest Camp-Choleriker Negroni – und pampt los. "Das kann ja nicht ohne irgendwelche Hilfsmittel sein. Dann wärst du ja tot. Acht Tage ohne Essen, das überlebt kein Mensch." (Ist die Zombie-Theorie eigentlich schon vom Tisch? Ich hatte mich schon auf das Remake 'The Walking Tina' gefreut ...) Bei diesem Vorwurf wird das Faultier York schlagartig wach – und heult drauf los. (Ha! Tränenflüssigkeit. Sie leeebt!)

Daniele legt sich mit den Campern an.


Tina: "Du bist aggressiv."

Daniele: "Wo bin ich denn aggressiv?"

Tina: "Du hast mich angemacht."

Daniele: "Wo habe ich dich denn angemacht?"

Tina: "Jetzt reicht es mir."

Daniele: Chill mal, Tina!"

Tina: "Chill du doch!"

Dieses Streitgespräch wird noch in die Annalen der deutschen Trash-TV-Geschichte eingehen. Oder zumindest in die Chroniken dieser Dschungelcamp-Staffel. Da liegt die Messlatte ja nicht allzu hoch.

Das gilt übrigens auch für die Erfolgsquote in den Dschungelprüfungen. Seit Matthias Mangiadingsbums für die Kost im Busch sorgen muss, halten die Camper nicht nur Zwangs-Diät, sie hören nach vier Sternen auch einfach auf zu zählen. Danach passiert ja eh nix mehr.

Matthias und Buschschweinsperma – noch Fragen?

Matthias gurgelt mit Schweinsperma - igitt!


Das ändert sich auch Tag sieben nicht, denn auch da muss Matthes wieder in die Prüfung – diesmal aber gemeinsam mit Pöbel-Daniele. Wuhuuu – NICHT! Und damit die anderen nicht unter dem akuten Zicken-Entzug leiden müssen, dürfen sie bei dem Trauerspiel mit dem melodischen Namen 'Die ultimative Schad Show' live dabei sein. Was für eine Ehre!

Was für ein Grauen! Denn diese Prüfung bringt mich dazu, dass ich mir meine Augen auskratzen und meine Ohren abschneiden möchte. Ich dachte wirklich, Tina, die pürierte Kakerlaken trinkt, sei das Ekelhafteste, was im Dschungelcamp passieren könne. Ich lag ja soooo falsch!

Denn Matthias Mascarpone muss nun 'Biene Maja' gurgeln. Mit Buschschweinsperma! Daniele wiederum soll den Song bestenfalls erraten. So weit so gut. Beim Gurgeln stellt sich Mattes dann aber so dämlich an, dass das Sperma wild in der Gegend rumspritzt – und wahrscheinlich jedes Viech im Umkreis von einem halben Kilometer schwängert. Würg! (Den Song erraten hat Dani-Boy übrigens trotzdem nicht.)

Bei diesem Gejaule fallen selbst Fledermäsuse tot von den Bäumen

Daniele und Matthias scheinen Spaß zu haben bei der Prüfung.


Und es wird nicht besser! Als nächstes muss das krächzende Duo seinen Kopf in einen Helm voller Fliegen stecken – und die Liebes-Hymne 'I Will Always Love You' von Whitney Houston schmettern. Und von diesem Moment werde ich wohl noch lange träumen. Und ich meine damit keine guten Träume, Freunde! Denn während Daniele wirklich bemüht ist, die Töne zu treffen, gibt Matthias ein Jaulen von sich, das so schmerzhaft in meinen Ohren klingelt, dass ich es glatt als Verbrechen an der Menschlichkeit bezeichnen würde. Damit das ganze traurige Drama auch optisch zum Tragen kommt, flattert er mit den Armen wie ein sterbendes Hühnchen.

In Runde drei wird zum Glück nicht mehr gesungen, sondern nur noch gesummt. Daniele bekommt einen Flußkrebs in den Mund gesteckt und soll 'Wannabe' von den Spice Girls summen. Und dann wird es auf einmal brenzlig im Camp. Es spielen sich Schock-Szenen ab, die so dramatisch sind, dass mein Herz einen Moment aussetzt.

+++ Daniele schwebt in Lebensgefahr!!!+++

Daniele hat eine Kakerlake im Ohr.


Gerade war Daniele noch quitschvergnügt, da steht ihm auf einmal die blanke Panik ins Gesicht geschrieben. "Oh, Fuck. Ich habe etwas im Ohr" ruft er voller Angst und Schmerz. Er zittert und atmet heftig. Sein Leben läuft bereits wie ein Film an ihm vorbei. Mit letzter Kraft klammert er sich an sein irdischen Dasein.

Zum Glück eilt Dr. Bob sofort zu ihm. In einer spektakulären Not-Op versucht er alles, um Daniele doch noch zu retten. Und dann passiert etwas, was einem Wunder gleichkommt. Nur mit Wasser und einer Pinzette holt er den Todesengel (aka kleine Kakerlake) aus Danieles Gehörgang. Er ist gerettet. Er hat dem Tod ins Gesicht geblickt. Augen um Auge mit dem Sensenmann gekämpft – und am Ende gewonnen. Doch ab jetzt ist nichts mehr so, wie es einmal war ...

Obwohl, doch! Er zickt nämlich schon wieder.

Was sonst noch passiert ist, aber so einschläfernd war, dass ich mir dafür nicht die Finger wund tippen werde:

  • Daniele ist immer noch stinkig wegen des Kippen-Entzugs. Er droht RTL, 24 Stunden zu schlafen. "Das wird die langweiligste Sendung der Welt!" Ach, Daniele ... Das kennen wir doch alles schon von Tina!
  • Außerdem ist ihm wohl das Haarspray ausgegangen. Jedenfalls sieht er aus wie ein begossener Schlumpf.
  • Apropos stinkig: Eau de Kakerlake ist DER neue Trend-Duft aus Australien. Matthias steht drauf – aber der steht ja auch auf Buschschweinsperma.
  • Das Camp gleicht einem Trümmerhaufen. Also wegen dem Dreck und der Unordnung. Nicht wegen Tatjana Gsell.
  • Natascha und Ansgar müssen zur Schatzsuche. Die ganze Nacht lang sollen sie Wolle stricken. Darauf haben sie allerdings keinen Bock. Da sie trotzdem nicht zurück ins Camp dürfen, tun sie, was? Genau! Stricken!
  • Sandra Steffl (Sandra, wer?) muss das Camp verlassen. Ist ok für mich.

Natascha und Ansgar müssen zur Dschungel-Schatzsuche.


Und mein all-time favourite:

  • Sydney: "Ich kann nicht mehr. Ich will gehen." Tina: "Nein, bitte bleib!" Sydney: "Also, ich werde noch ein paar Tage bleiben."

Gleiches gilt für mich, es sei denn das Klingeln in meinen Ohren bringt mich um. 

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.