VG-Wort Pixel

Große Sorge um Helene Fischer: Was ist nur mit ihrem Auge passiert?

Helene Fischer sieht immer aus, wie dem Ei gepellt. Bei der Bambi-Verleihung 2017 machte sie aber diesmal nicht nur mit ihrem glamourösen Look auf sich aufmerksam, sondern auch mit einer deutlich sichtbaren Blessur. 

Wo Helene Fischer auftritt, richten sich alle Blicke nur auf sie. Das war auch bei der diesjährigen Bambi-Verleihung nicht anders. In einem gewagten Abendkleid trat sie vor die Fotografen und löste ein wahres Blitzlicht-Gewitter aus. Doch nicht nur ihr Look sorgte an diesem Abend für Aufsehen.

Autsch, das sieht schmerzhaft aus!

Die sonst immer so perfekt zurecht gemachte Helene lief mit einem blutunterlaufenen Auge über den roten Teppich. Ein Anblick, der jedem schon beim Hinsehen wehtat. Kein Wunder, dass Fans und die Presse sofort über die Verletzung des Schlagerstars spekulierten. Wie heftig das Auge aussieht und was angeblich dahinter steckt, erfahrt ihr im Video.

Dort könnt ihr auch einen Blick auf Helenes Kleid werfen, das noch immer zu DEN Gesprächsthemen des glamourösen Abends gehört. Denn dank eines schier endlos hohen Schlitzes betonte der Traum in Weiß nicht nur die perfekt trainierten Beine der Sängerin, sondern überließ auch sonst nicht mehr viel der Phantasie.

ag

Mehr zum Thema