George Clooney macht Millionen-Weihnachtsgeschenke

Spendabel: Für seine engsten Freunde zeigte sich George Clooney diese Weihnachten besonders großzügig - und machte sie spontan zu Millionären!

George Clooney
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Nach Selbstmorden: Love-Island-Teilnehmer kritisieren die Reality-Show stark
"Love-Island": TV-Show sorgt für erneuten Todesfall

Was ist passiert?

Wer den Glauben an den Weihnachtsmann endgültig aufgegeben hat, kann sich damit trösten, dass es einen sehr realen Ersatz gibt. George Clooney hat seinen Freunden ein sehr großzügiges Weihnachtsgeschenk gemacht, das sie wohl ihr Leben lang nicht vergessen werden: Jeder von ihnen bekam eine Million Dollar.

Eine Million? 1.000.000.? Ein Koffer voll Geldscheinen?

Ja, es war tatsächlich ein Koffer voll Geldscheine im Wert von einer Million Dollar für jeden seiner zehn engsten Freunde. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie verlegen die Freunde ihre eigenen Geschenke an George unauffällig weggesteckt haben. Eine Million kann man ja irgendwie schlecht mit einer Krawatte oder einer Nespresso-Box erwidern.

Was hat ihn denn da geritten?

Keine Ahnung. Vielleicht ist er einfach ein netter Kerl, vielleicht hatte er am Abend vorher Besuch von drei Weihnachts-Geistern. Aber jetzt kann wirklich keiner behaupten, er wäre geizig.

Wie ist das jetzt rausgekommen?

Rande Gerber, ein persönlicher Freund von George, erzählte von dem denkwürdigen Weihnachten im Rahmen eines Interviews für eine TV-Doku. Zugetragen hat sich die denkwürdige Bescherung bereits im Jahr 2013.

Und wie muss man sich das vorstellen? Hat sich George dafür als Weihnachtsmann verkleidet?

Laut Mr. Gerber gab es für die besten Freunde eine Einladung zu einem Dinner bei George zuhause. Vor Ort hielt George dann eine sehr emotionale Ansprache: "Ich will, dass ihr wisst, wie wichtig ihr für mich wart und wie viel ihr mir in meinem Leben bedeutet. Als ich nach L.A. kam, habe ich auf eurer Couch geschlafen. Ich habe so ein Glück, euch in meinem Leben zu haben und ohne euch wäre ich heute nicht hier". Und dann durfte jeder einen Koffer öffnen, in dem eine Million lag, aufgesplittet in 20-Dollar-Scheine.

Hm. Clooneys Kumpel sind doch garantiert alle selbst schwerreiche Hollywood-Größen. So richtig kann ich mich nicht für die freuen.

Der Eindruck täuscht: Nicht alle alten Freunde von George sind automatisch selbst zu Stars geworden. Im Gegenteil: Ein Mitglied der Runde soll sich zum Zeitpunkt des Weihnachts-Dinners als Kellner durchgeschlagen haben. Und diejenigen, die tatsächlich finanziell gut versorgt waren, haben das Geld halt einem guten Zwecke gespendet.

Also wirklich eine Art selbstloses Weihnachtswunder, nur aus Freundschaft?

Es scheint so. Manchmal wollen vielleicht auch Stars zu Weihnachten einfach mal was wirklich Gutes tun - ohne Hintergedanken.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

George Clooney
George Clooney macht Millionen-Weihnachtsgeschenke

Spendabel: Für seine engsten Freunde zeigte sich George Clooney diese Weihnachten besonders großzügig - und machte sie spontan zu Millionären!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden