George Michael im letzten Interview: "Mein Leben war Zeitverschwendung!"

Der plötzliche Tod von George Michael vor knapp einem Jahr hat die Musikwelt in Schockstarre versetzt. Umso trauriger, wie der Sänger in seinem letzten Interview auf sein Leben zurückgeblickt hat.

Dieses Projekt lag ihm am Herzen: Bis zum Schluss arbeitete George Michael an einer Dokumentation über sein Leben – und sprach darin ganz offen über seine Ängste, Trauer und sein Liebesleben.

Am 16. Oktober 2017 – fast ein Jahr nach seinem Tod – wird der Film nun endlich im britischen Fernsehen ausgestrahlt – und die 'Daily Mail' durfte schon vorab einen Blick in die Dokumentation mit dem Titel 'Freedom' werfen.

Wie die englische Tageszeitung berichtet, soll der Sänger darin einen hochemotionalen Einblick in sein Seelenleben geben und erzählen, wie sinnlos er sein Leben bis dato empfand. 'Daily Mail' zitiert aus dem Film:

Ich denke, das war alles Zeitverschwendung, eine Verschwendung von Anstrengungen.

Er hat den Aids-Tod seiner großen Liebe nie verarbeitet!

Grund für diese Aussage soll unter anderem die Trauer um seinen damaligen Lebensgefährten Anselmo Feleppa gewesen sein. Der Brasilianer war Michaels große Liebe und starb 1993 an Aids. Der Musiker ist nie darüber hinweggekommen. "Ich war absolut am Boden zerstört, als ich herausfand, dass er eine unheilbare Krankheit hatte."

Vor allem deswegen, weil die beiden nur wenig Zeit miteinander hatten. 1991 lernten sich Michael und Feleppa bei einem Konzert des Sängers kennen – und lieben. "Niemals war ich so glücklich in meinem Leben."

Seine Mutter starb an Krebs – und George Michael fiel in eine tiefe Depression

Der Tod seiner ersten Liebe war aber nicht der einzige Schicksalsschlag, den George Michael verkraften musste. Nur vier Jahre später verlor er seine Mutter an Krebs: "Als meine Mutter Krebs bekam, fühlte ich mich von Gott ins Fadenkreuz genommen. Ich habe noch nie eine solche Depression erlebt."

Es wurde George Michael irgendwann zu viel:

Da war immer nur Angst – entweder Todesangst oder die Angst vor dem nächsten Trauerfall.

Der Erfolg als Künstler und auch sein neuer Lebensgefährte Fadi Fawaz konnten ihm nicht dauerhaft aus diesem emotionalen Tief helfen. Am 25. Dezember 2016 starb George Michael mit 53 Jahren an Herzversagen. 

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.