Greta Thunberg: Geschmacklose Werbung - sexistische Darstellung schockiert

Ein Werbesticker eines kanadischen Energieunternehmens kursiert zurzeit im Netz und zeigt eine sexistische Darstellung von Greta Thunberg. Ihre Reaktion darauf verblüfft. 

Geschmacklose Werbung schockiert

Zurzeit kursiert in den sozialen Medien ein schockierender Aufkleber, der von dem kanadischen Öl- und Gaslieferanten "X-Site Energy" stammen soll. Zu sehen ist eine cartoonartige, nackte Silhouette eines jungen Mädchens mit zwei Zöpfen, die von einem Mann auf einer sexuellen Art nach hinten gezogen werden. Unter dem Bild steht der Name "Greta" in fetten Buchstaben. Diese sexistische Werbung, die an Geschmacklosigkeit nicht zu übertreffen ist, stößt auf große Empörung. 

Laut "Daily Mail" habe das Unternehmen zwar bestritten, den "Greta Thunberg"-Sticker in Umlauf gebracht zu haben, jedoch nicht dessen Erstellung. Und als die Politikerin Michelle Narang den Manager des Öl- und Gaslieferanten darauf angesprochen habe, wie es sein könne, dass das Unternehmen die Vergewaltigung von Kindern dulde, antwortete dieser: "Sie ist kein Kind, sie ist 17". Doch laut kanadischem Gesetz gilt die Volljährigkeit erst ab 18 oder 19, je nach Region. Demnach ist Greta Thunberg definitiv noch ein Kind. 

Verblüffende Reaktion

Greta Thunberg meldete sich zu dem Skandal via Twitter. "Sie verzweifeln immer mehr ... Das zeigt, dass wir gewinnen", schrieb die Klima-Aktivistin. Auch wenn Greta die Botschaft des Unternehmens als kleinen Erfolg ihrer Kampagnen sieht, steckt dahinter immer noch eine grausame Botschaft. Die Empörung im Netz ist groß. So schreibt die Schauspielerin Lisa Catara: "Welche kindlichen patriarchalischen Höhlenbewohner haben die verstörenden Bilder eines 17-jährigen Mädchens geschaffen, um für ihr Öl zu werben? Das ist nicht Ok. Ihr Alter spielt keine Rolle. Es ist Vergewaltigung UND sexuelle Ausbeutung eines Minderjährigen". Punkt! 

Übrigens hat sich das Unternehmen nun öffentlich zu dem Skandal-Sticker geäußert und sich entschuldigt. Sie bedauert die Schmerzen, die sie womöglich dadurch verursacht haben. Trotzdem! Das nächste Mal bitte: Erst denken, dann werben. 

Greta Thunberg: Lustige Twitter-Reaktion

Wer ist Greta Thunberg? Zahlen und Fakten 

  • Greta Thunberg wurde am 3. Januar 2003 in Stockholm geboren 

  • Die Umweltaktivistin gilt als Gründerin der Bewegung "Fridays for Future" 

  • Im Jahr 2019 wurde Greta Thunberg als "Person des Jahres" des TIME-Magazins ausgezeichnet 

verwendete Quellen: Twitter, Daily Mail

cr
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.