VG-Wort Pixel

Eigene Serie für GZSZ-Star Jo Gerner: So ist die erste Folge 😈

GZSZ-Serienfiesling Jo Gerner alias Wolfgang Bahro.
© MG RTL D / Sebastian Geyer / PR
Fies, fieser, Jo Gerner: Seit Generationen sät der GZSZ-Bösewicht Zwietracht und Intrigen. Jetzt hat er eine eigene Serie bekommen. Wir haben die erste Folge angeschaut!

GZSZ ohne Jo Gerner? Das ist wie Buffy ohne Vampire oder Nicholas Sparks ohne Kitsch – einfach nicht dasselbe. Diesen Dezember feiert der GZSZ-Fiesling nun Dienstjubiläum: Seit unglaublichen 25 Jahren spielt Wolfgang Bahro mittlerweile den aalglatten Anwalt und gerissenen Geschäftsmann. Grund genug, ihm eine eigene Serie zu geben. Und wir so: Whoop whoop! 🙌

Die "Akte" zum "Privatmensch Hans-Joachim Gerner"

Vier Folgen umfasst die Web-Serie, die sich als (fiktive) Doku dem Leben und Wirken des Jo Gerner widmet. Das Format mit dem Titel "Die Akte Gerner" soll den "Privatmensch Hans-Joachim Gerner" beleuchten. Was Fan-Herzen höher schlagen lässt: Dabei gibt es auch ein Wiedersehen mit vielen liebgewonnenen (oder schon längst vergessenen🤔 ) Charakteren! Denn auch "engste Angehörige" und ehemalige Weggefährten des ausgebufften Advokaten kommen zu Wort – in ihren jeweiligen Rollen, versteht sich.

Die Seriencharaktere Leon Moreno (Daniel Fehlow), Jo Gerner (Wolfgang Bahro) und Fabian Moreno (Ralf Benson).
Die Seriencharaktere Leon Moreno (Daniel Fehlow, v.l.), Jo Gerner (Wolfgang Bahro) und Fabian Moreno (Ralf Benson).
© MG RTL D / PR

"Ohne Jo hätte ich keine Chance gehabt. Der hat mir den Arsch gerettet. In diesem Fall zumindest", sagt etwa Leon Moreno (Daniel Fehlow). Ihn boxte Gerner in den 90er-Jahren aus einem Gerichtsprozess raus. "Die Gerechtigkeit war auf unserer Seite", kommentiert Gerner selbst den Fall. Ein Wiedersehen gibt es auch mit Serien-Liebling Alexandra Neldel. Als Katja Wettstein debütierte sie ab 1996 bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" – der Start einer erfolgreichen Karriere.

Leider etwas hölzern: Die "Interviews" mit den "Betroffenen"

In etwas mehr als acht Minuten lässt die erste Folge Serien-Geschehnisse zum Thema "Der Machtmensch" Revue passieren. Nochmal fühlen wir mit, als Jos Sohn Dominic (Raúl Richter) gekidnappt wird – und vom skrupellosen Entführer tagelang in einem Verschlag gefangen gehalten wird. Oder als Katrin Flemming (Ulrike Frank) sinniert: "Ich bin Jo sehr dankbar." Hach – was haben wir da schon durchlitten, als Katrin Johanna bekommen hat, und was Katrin und Jo schon zusammen (oder gegeneinander!) ausgesponnen haben...

Schade an der Mini-Serie: Klar, alles ist gespielt. Aber die Kommentare der Serien-Charaktere wirken doch arg hölzern – fast wie in einer der unzähligen Pseudo-Doku-Soaps, die RTL am Nachmittag hoch und runter dudelt. Da hätten wir von unserer Alltime-Favourite-Vorabendserie doch mehr erwartet!

Jo Gerner (Wolfgang Bahro) mit einem Flugzeug-Modell seiner "Gernair"-Flotte.
Jo Gerner (Wolfgang Bahro) mit einem Flugzeug-Modell seiner "Gernair"-Flotte.
© MG RTL D / PR

Und was sagt Jo Gerner selbst eigentlich zu all dem? Künftig kürzer treten? Hat er mal versucht. Aber, sagt Gerner: "Es kommen ja immer wieder Bedürftige..." Dabei ist der (Serien-)Berliner ja nicht nur Advokat, sondern auch Geschäftsmann. Sein Motto: "Erfolg stellt sich ein, wenn man groß denkt." Schon als Kind habe er vom Fliegen geträumt – und kaufte so einst gleich eine ganze Fluglinie. Aber seine Flotte "Gernair" stand unter keinem guten Stern. Und auch sein Herzensprojekt, das Restaurant "Fasan", nahm kein gutes Ende...

Ganze Folge gibt es online

Wer die dramatischen Ereignisse nochmal nachschauen will, findet die ganze erste Folge von "Die Akte Gerner" hier. Neue Folgen (Teil 2: Der Intrigant, Teil 3: Der Liebhaber, Teil 4: Der Familienmensch) erscheinen immer dienstags. Ab 20.15 Uhr sind sie abrufbar auf RTL.de und bei TV Now.

Fazit zur ersten, rund achtminütigen Episode: Da kommen Erinnerungen hoch! Trotz Kürze und Kommentaren: Für GZSZ-Fans ein Muss.

kia

Mehr zum Thema