VG-Wort Pixel

Harry & Meghans Schock-Nachricht: Die Queen wurde eiskalt erwischt

Harry & Meghans Schock-Nachricht: Die Queen wurde eiskalt erwischt
© RICHARD POHLE / Getty Images
Man könnte meinen, Queen Elizabeth II. hat schon so viel in ihrem bewegten Leben gesehen und es könne sie nichts mehr erschüttern. Doch der Rückzug von ihrem Enkel Prinz Harry und seiner Ehefrau Meghan Markle muss sie schwer getroffen haben.

Die Spatzen pfiffen schon lange von den Dächern, dass der Palastsegen schief hängen soll – doch nun ist der Knatsch ganz offiziell und da: Prinz Harry und Meghan Markle ziehen sich aus dem Königshaus zurück. Und Queen Elizabeth II. wusste offenbar von nichts!

Darauf lässt vor allem schließen, wie sie auf die Ankündigung des Paares reagierte, künftig "finanziell unabhängig" sein zu wollen. Kurz nach deren Ankündigung verschickte der Palast ein offizielles Statement – knapp und schmallippig:

Die Gespräche mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex befinden sich in einem frühen Stadium. Wir verstehen ihren Wunsch, einen anderen Weg zu gehen, aber diese Dinge sind kompliziert und werden eine Weile brauchen, sie zu bearbeiten.

Heißt: Genau wie der Brexit im Großen wird auch der Royal-Brexit von Harry und Meghan eine gute Weile brauchen – und für eine Menge Bürokratie sorgen. Dieser Schritt ist beispiellos in jüngerer Zeit.

Was muss nun in Queen Elizabeth II. vorgehen? Im Alter von 93 Jahren muss die Monarchin in den letzten Monaten vieles ertragen. De britische Monarchie kommt einfach nicht zur Ruhe. An eine skandalfreie Zeit in ihrer späten Regenschaft ist nicht zu denken. Brexit-Chaos, Prinz-Andrew-Skandal – und nun auch noch das!

Harry & Meghans Schock-Nachricht: Die Queen wurde eiskalt erwischt
© DANIEL LEAL-OLIVAS / POOL / AFP / Getty Images

Royal-Experten hatten schon länger vermutet, dass zwischen den Sussexes und dem restlichen Palast etwas im Argen liegt. Anzeichen hatte es genug gegeben, Meghan und Harry hatten sich Schritt für Schritt zurückgezogen und auch die Queen hat subtil durchblicken lassen, dass sie "not amused" ist.

Doch wer hätte wirklich damit gerechnet, dass Meghan und Harry so knallhart sind und ihren Abgang wirklich durchziehen? Wer hätte vermutet, dass sie die Queen mit über 90 noch mit so einer großen Royal-Affäre belasten?

Experten und Königshaus-Korrespondenten gehen davon aus, dass der Schritt, dem Palast den Rücken zuzukehren, von Herzogin Meghan ausgegangen sei. Sie soll Harry dazu überredet haben, sich von seinen royalen Pflichten loszusagen und als kleine Familie auf eigenen Beinen stehen zu wollen.

Was die Queen mit ihrem Enkel und seiner Frau hinter verschlossenen Palasttüren bespricht, wissen wir zwar nicht. Aber wir können uns gut vorstellen, dass sie den beiden nicht nur gute Wünsche mit auf ihren weiteren Lebensweg geben, sondern auch das ein oder andere ernste Wort verlieren wird. 


Mehr zum Thema