Neue Details zu Meghans Geburt: Hat die Herzogin hier Baby Sussex zur Welt gebracht?

Nach langer Wartezeit ist Baby Sussex nun endlich da. Doch angeblich kam das Kind nicht wie geplant per Hausgeburt zur Welt, sondern in einem Londoner Privatkrankenhaus. Und dafür soll die Herzogin eine ordentliche Summe hingeblättert haben - klickt auf das Video und seht, welche Annehmllichkeiten es in dem Luxus-Krankenhaus gibt!

Herzogin Meghan lacht
Letztes Video wiederholen

Hat Herzogin Meghan ihr Baby in einem Luxus-Krankenhaus entbunden? Vermutet wird, dass der Sohn von Herzogin Meghan und Prinz Harry im The Portland Hospital in London zur Welt gekommen ist. Der "Daily Mail" zufolge sollen sich Meghan und Harry in den frühen Morgenstunden des 6. Mai, samt Scotland Yard-Eskorte, heimlich in die private Einrichtung begeben haben. Noch nicht einmal die königliche Familie soll von der Aktion gewusst haben. 

Doch keine Hausgeburt

Da die Herzogin nun schon eine Weile überfällig war, habe sie sich am Ende doch gegen die Hausgeburt entschieden, berichtet das Blatt weiter. Aber Meghan hatte schon zuvor angekündigt, dass sie nicht wie ihre Schwägerin Kate im Lindo Flügel des St. Mary’s-Krankenhauses entbinden wolle, um anschließend – nur wenige Stunden nach der Geburt – vor diesem samt Baby zu posieren.

Das Krankenhaus der Stars

So liegt es nahe, dass Prinz Harry seine Frau in DAS Luxus-Krankenhaus der Stadt gebracht haben soll. Auf der Facebook-Seite des The Portland liest man, es sei "das einzige Krankenhaus in London, das sich ausschließlich Frauen und Kindern verschrieben" habe.

Click here to book a tour of our Maternity ward #maternity #birth #ward http://www.theportlandhospital.com/maternity/book-a-tour/

Gepostet von The Portland Hospital am Freitag, 21. März 2014

Auch Sarah Ferguson hat Prinzessin Eugenie und Beatrice dort zur Welt gebracht. Weitere berühmte Patienten des Krankenhauses waren Victoria Beckham, Liz Hurley und Jools Oliver, die Frau von Starkoch Jamie Oliver. 

Teure Entbindung 

Kein Wunder, denn der Normalbürger kann sich Meghans Luxus-Krankenhaus nicht leisten: Eine Entbindung im The Portland Hospital soll laut "Daily Mail" etwa 15.000 britische Pfund kosten – rund 17.500 Euro.

Dafür seien die Zimmer laut Daily Mail komplett mit Pflegeprodukten des Luxusherstellers Molton Brown ausgestattet, man bekäme einen 24-Stunden-Zimmerservice und sogar Hummer mit Champagner serviert.Die Küche des Krankenhauses gleicht zumindest der eines Restaurants. Die Babys bette man in Kinderkrippen mit Baldachin.

Erste Bilder von Baby Sussex

Am Nachmittag nach der Geburt gab Prinz Harry eine kurze Pressekonferenz, in der er verkündete, dass es am 8. Mai erste offizielle Bilder von Baby Sussex geben soll. Dann wird die Familie sicherlich auch berichten, wo der Mini-Royal denn jetzt das Licht der Welt erblickte. Na, da sind wir mal gespannt ...

Videotipp: das schenkt die Queen Baby Sussex

"Baby Sussex": Das schenkt die Queen ihrem Urenkel zur Geburt!
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.