Heidi Klum: Ex-Mann Seal zeigt Gesicht von Tochter Lou im Internet

Während Heidi Klum seit Jahrzehnten in der Öffentlichkeit steht, sind ihre Kinder weitestgehend unbekannt. Dank Heidis Diskretion: Die Gesichter ihrer Kinder dürfen öffentlich nicht gezeigt werden. Gegen diese Regel wurde nun aber verstoßen – von Heidis Ex-Mann Seal. 

Obwohl Heidi Klum, 46, auf der ganzen Welt bekannt ist, leben ihre Kinder weitestgehend privat. Die Gesichter von Leni, 15, Henry, 14, Johan, 13, und Lou, zehn, sind der Öffentlichkeit unbekannt; Heidi achtet akribisch darauf, die Privatsphäre ihrer Sprösslinge zu wahren. Postet Heidi doch mal ein Bild ihrer Kinder, so zeigt sie diese nur von hinten oder verdeckt die Gesichter mit Emojis. Nun aber geistert ein Foto durchs Internet, das den Blick auf Lous Gesicht freigibt. Und der Absender dürfte Heidi nicht gefallen. 

Seal zeigt das Gesicht von Tochter Lou

Denn das Bild, das die Zehnjährige im Skiurlaub zeigt, wurde von niemand Geringerem als Seal, Lous Vater, geschossen und veröffentlicht. Der Sänger, der sieben Jahre mit Heidi verheiratet war und Vater dreier ihrer Kinder sowie Adoptivvater von Tochter Leni ist, hielt sich nicht an die strikte Privatsphäre-Regeln seiner Ex-Frau. Er veröffentlichte ein Selfie von sich und seiner Jüngsten. Obwohl Lou auf dem Foto eine Skibrille sowie einen Helm trägt, ist ihr Gesicht gut zu sehen. Weil das von ihr gewählte Brillenmodell nicht verspiegelt ist, kann man nicht nur der untere Teil des Gesichts, sondern auch die Augenpartie der Zehnjährigen erkennen. 

Claudia Norberg: Das ist ihr neuer Freund

Ob da der Vaterstolz mit Seal durchgegangen ist? Der 56-Jährige strahlt überglücklich in die Kamera und schreibt zu der Aufnahme: "The happiest days of my life" (zu deutsch: "Die glücklichsten Tage meines Lebens"). Schon einige Tage zuvor veröffentlichte der Musiker voller Vorfreude ein Bild seines Snowboards und schreibt dazu: "Ich nehme meine vier Kinder mit auf einen Trip, auf den ich sie schon lange mitnehmen wollte. Les Trois Vallées [ein Skigebiet in den französischen Alpen, Anm. d. Red.]. Meine Entscheidung konnte auf nichts anderes fallen, als auf das hier. Danke Thierry, mein Bruder." 

Heidi Klum reagierte auf das Foto nicht

Die Reise mit den vier Kindern scheint tatsächlich etwas ganz Besonderes für Seal zu sein. Das ist nicht nur an dem Selfie mit Lou zu erkennen, sondern auch an der Anzahl der privaten Fotos, die der Sänger in den letzten Tagen veröffentlichte. Eigentlich nutzt er seinen Instagram-Account nur für berufliche Zwecke, Bilder aus seinem Alltag findet man so gut wie gar nicht. Anders bei der Reise nach Frankreich: In fünf Tagen postete er sechs Bilder aus dem Skiurlaub, darunter auch das Bild mit Tochter Lou.

Ob Heidi das besagte Foto ihrer Jüngsten abgesegnet hat? Sie selbst folgt ihrem Ex-Mann auf Instagram nicht und würdigte das Bild weder mit einem Like noch mit einem Kommentar. Sie ließ es aber auch nicht entfernen, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels (Donnerstag, der 2. Januar 2020) ist das Foto schon zwei Tage online. Obwohl Heidi Klum Seals Instagram-Account nicht abonniert hat, ist es unwahrscheinlich, dass sie von dem besagten Selfie noch nichts mitbekommen hat. Aber wer weiß: Vielleicht herrscht ab dem neuen Jahr eine neue Privatsphäre-Regelung im Hause Klum und wir können uns in Zukunft über noch mehr Fotos von Leni, Henry, Johan und Lou freuen! 

Verwendete Quelle: Instagram

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.