Enthüllt! In dieser romantischen Hütte machte Prinz William seiner Kate den Heiratsantrag

Lange musste Kate auf den Heiratsantrag von Prinz William warten. Jetzt wurde enthüllt: In dieser romantischen Hütte in Kenia stellte der Prinz ihr die große Frage!

Prinz William und Herzogin Catherine sind ein absolutes Traumpaar! Doch bis zu ihrer royalen Märchenhochzeit am 29. April 2011 legten die beiden einen steinigen Weg zurück. Kate musste lange auf den Heiratsantrag ihres Prinzen warten, einige Zeit lang waren die beiden sogar getrennt. Doch zum Glück fanden sie wieder zueinander – und im Oktober 2010 stellte Prinz William seiner Catherine endlich die große Frage! Sein Heiratsantrag war genauso romantisch, wie wir das von einem Prinzen erwarten würden. Er flog mit Kate sogar extra per Helikopter zu einem ganz speziellen Ort, wo die beiden völlig für sich sein konnten.

Heidi verplappert sich: So oft hat sie Sex mit Tom!

Umgeben von der spektakulären Landschaft Ostafrikas, in einer luxuriösen Hütte in Kenia, am Rande des blauen Rutundu-Sees auf halber Höhe des Mount Kenya war für Prinz William der große Moment gekommen. Auf der Veranda einer Rutundu Blockhütte fragte er angeblich Kate, ob sie seine Frau werden wollte. Details zu dem romantischen Moment hat die Prinzessin bis heute nicht verraten, in einem Interview mit der BCC erzählte sie aber, wie sie sich damals fühlte:

Es war ein totaler Schock für mich, aber so romantisch und aufregend!

Fotos der Blockhütte zeigen, an was für einen wunderschönen Ort Prinz William seine künftige Frau für diesen besonderen Moment gebracht hatte. Die Hütten haben alles, was man sich für eine romantische Zeit zu zweit wünschen kann.

Die Blockhütten sind der Inbegriff von rustikalem Chic, sie bestehen aus grobem Holz, die eleganten Möbel sind ebenfalls aus Holz gefertigt. Es gibt eine große Feuerstelle, riesengroße Betten und gemütliche Sessel mit vielen Decken für eine kuschelige Zeit. Umgeben sind die Hütten von Veranden mit einer wunderbaren Aussicht auf die Natur rund um den Mount Kenya. 

Sicherlich haben William und Kate auch die Gelegenheit zu all den spannenden Outdoor-Aktivitäten genutzt, die in dieser schönen Gegend möglich sind – ob Reiten, Fischen, lange Wanderungen oder Vögel beobachten, für Naturliebhaber bieten sich hier viele Möglichkeiten.

Es scheint, dass William und Kate zusammen Fischen waren, denn im Gästebuch der Blockhütten scherzt Kate in einem süßen Eintrag über einen vermeintlichen Mangel an Fischen in dem See. Wie auf einem Foto des "Mirror" zu sehen ist, schrieb Catherine in das Buch: "Danke für wundervolle 24 Stunden! Leider haben wir keine Fische im See gefunden, aber wir hatten viel Spaß dabei, sie zu suchen. Ich liebe die warmen Feuer und all das Kerzenlicht – so romantisch! Ich hoffe sehr, eines Tages zurückzukommen."

Wie schön, dass William und Kate eine so wundervolle Zeit an einem so besonderen Ort verbringen konnten.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.