Herzogin Catherine: Kurz-Praktikum auf der Entbindungsstation

Herzogin Catherine hat am Donnerstag erfolgreich ein Praktikum abgeschlossen. Richtig gehört! Die 37-Jährige arbeitete in der vergangenen Woche auf einer Entbindungsstation in einem Londoner Krankenhaus mit.

Herzogin Catherine, 37, durfte zwei Tage lang kleine britische Neubürger im Kingston Hospital begrüßen. Das kann man dem königlichen Terminkalender entnehmen. 2018 wurden in dem Krankenhaus mehr als 5900 Babys auf die Welt gebracht. Wie viele Neugeborene der Royal wohl in die Augen blicken durften? Was hinter Kates Kurz-Praktikum steckt, ist übrigens noch nicht bekannt. Fakt ist: Die Herzogin liebt Kinder und befasst sich auch im Rahmen ihrer royalen Pflichten mit Themengebieten, die die Jüngsten betreffen. Ihr Steckenpferd: Die Entwicklung und die psychische Gesundheit von Kindern.   

Herzogin Catherine: Praktikum zum 10-jährigen Jubiläum?

Die von Kate besuchte Station feiert ihr 10-jähriges Bestehen. Die Einheit wird von Hebammen geleitet und erfreut sich unter den werdenden Hauptstadtmüttern großer Beliebtheit. Die Herzogin und Prinz William, 37, begrüßten ihre Kinder Prinz George, sechs, Prinzessin Charlotte, vier, und Prinz Louis, eins, allerdings traditionell royal im Lindo-Flügel des St. Mary's Hospital. Hier brachte bereits Prinzessin Diana, †37, ihre Kinder William und Prinz Harry, 35, zur Welt.

Kinder sind Kates Hauptaugenmerk

Ihr zweitägiges Schnupperpraktikum gehört zu einem der vielen Termine von Herzogin Catherine in diesem Jahr, die im Zusammenhang mit dem Wohlbefinden von Kindern stehen. Man darf nicht vergessen: Die 37-Jährige ist Schirmherrin der "Royal Foundation", der gemeinsamen Stiftung des Herzogenpaars von Cambridge. 

Kate Middleton: Kein Babysitter

Erst Anfang des Monats eröffnete Kate in ihrer Rolle als Schirmherrin der Kinderhospize in East Anglia eine neue Einrichtung zur Sterbebegleitung in Norfolk. Während ihrer Pakistanreise im Oktober besuchten die Royals krebskranke Kinder im Shaukat Khanum Memorial Cancer Hospital. Dort hat bereits die verstorbene Prinzessin Diana ihre Spuren hinterlassen, die 1996 und noch einmal 1997 den schwerkranken Kindern Trost spendete.

Herzogin Kate tritt in die Fußstapfen ihrer herzenswarmen Schwiegermutter. Wie schön, dass viele Kinder davon profitieren.

Dieser Artikel ist ursprünglich auf gala.de erschienen.

ama
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.