Royal-Kolumne: Kate soll zum vierten Mal schwanger sein! Und der Grund für das Baby entsetzt mich ...

So schnell kann's gehen: Acht Monate nach der Geburt von Prinz Louis sollen Herzogin Kate und Prinz William erneut Nachwuchs erwarten - behauptet zumindest ein totaaal gut informierter Insider. Royal-Expertin Ann hat mal wieder ihre ganz eigene Meinung dazu ...

+++ BREAKING NEWS +++ Stop the Press! +++ Oder: Haltet euer Scone fest, denn diese Nachricht haut euch garantiert aus den Fake-Burberry-Latschen: Herzogin Kate ist schwanger. Schon wieder. Zum vierten Mal. Das behauptete jetzt zumindest ein ominöser Palast-Insider gegenüber dem englischen 'Star'-Magazin.

Meghan Markle: Harry muss abnehmen

Ob er die Herzogin bereits mit XL-Babykugel im Schloss herumwatscheln sah oder ihm der Teesatz seines morgendlichen English Breakfasts die Schwangerschaft verriet, ist bislang nicht überliefert. Nur so viel: Die 37-Jährige und ihr Göttergatte William sollen selbst überrascht gewesen sein, dass der Braten – nur acht Monate nach der Geburt von Königskind Nummer drei (Louis, by the way) – bereits in der Röhre ist und munter vor sich hin brutzelt. So schnell wollten die beiden den hiesigen Wollnys eigentlich keine Konkurrenz machen.

Geschlecht ist auch schon bekannt. Es wird ein ...

Die britischen Royals beschweren sich aber natürlich nicht, schließlich soll sich vor allem Kate eine ganze Polo-Mannschaft voller Kinder wünschen (Das weiß ich natürlich auch von dem Insider!). Und es gibt noch einen weiteren Grund zum Feiern: Baby Nummer vier wird ein Mädchen! Nach George (5), Charlotte (3) und Louis (acht Monate) macht Mini-Kate dann schon bald das royale Familienbild perfekt. Zumindest vorerst, denn Ende 2019 wird Kate die Drillinge Arthur, Charles und Jack erwarten - das hat mir soeben der Blick in die Kristall-Weihnachtskugel an meinem Tannenbaum verraten.

Kate, die Rabenmutter?

Was bis dahin aber sicher noch für ordentlich Aufregung in der Presse sorgen wird, ist das Verhalten der so unfassbar schwangeren Herzogin. Obwohl sie ja ganz offensichtlich Mini-Kate unter dem Herzen trägt, erfreut sie sich bester Gesundheit. Wo ist die extreme Form der Schwangerschafts-Übelkeit, unter der sie während ihrer ersten drei Schwangerschaften litt? War etwa alles nur gespielt? Mysteriös ...

Und wie kann sie es überhaupt wagen, auch im kommenden Jahr bereits etliche Termine bestätigt zu haben? Sie soll sich gefälligst um ihr ungeborenes Kind kümmern und sich schonen - Rabenmutter! Außerdem soll sie Charlotte bereits bei einem Seminar für Nachwuchs-Nannys angemeldet haben, damit diese zukünftig die Erziehung ihrer kleinen Schwester übernehmen kann. (Ironie off!)

Der Palast wollte sich auf Nachfrage des britischen ‚Express‘ übrigens nicht zu den Baby-"Gerüchten" äußern. Nur so viel verriet ein Sprecher: Sollte Kate schwanger sein, wird es ein offizielles Statement geben. Ob wahr oder unwahr, müssen wir also selber herausfinden – und ich plädiere ganz klar für wahr, denn andernfalls wäre die folgende Geschichte ja totaler Mist (höhö!)

Das Royal Baby war eine geplante Schikane gegen Meghan!

Der Palast-Insider ist nämlich nicht der einzige, der geheime Informationen über den Samentransfer der Royals hat. Ich war letztens ebenfalls in London und bin am Kensington Palast, dem Wohnort von William, Kate und ihrer Rasselbande vorbeigelaufen, was mich schnurstracks zur Insiderin Nummer eins macht (klar, ne?)! Und als ich mir so das imposante Bauwerk ansah, schoss mir auch schon eine wirklich – WIRKLICH! – krasse Story in den Kopf, die aufgrund meines neu erworbenen Status nichts anderes als wahr sein kann: Kate ist nur schwanger geworden, um Meghan eins auszuwischen!

Während sich die Ex-Schauspielerin derzeit nämlich medienwirksam über die XL-Babykugel streicht und damit die Klatschseiten füllt, hat Kate im Verborgenen ihren genialen Schachzug ausgeführt: Ehemann Prinz William wurde zum königlichen Knick-Knack verführt, Mini-Kate stand sofort in den Startlöchern und wird mit ihr gemeinsam von nun an Meghan aus dem Scheinwerferlicht schubsen. BÄM – in your face, your royal Highness!

Ach, Harry und Meghan bekommen übrigens ebenfalls ein Mädchen. Zumindest besteht eine 50/50-Chance, dass ich damit tatsächlich recht habe - und so läuft das doch mit den Insidern, den Quellen und all den ach so geheimen Informationen, isn’t it?

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.