Janni Hönscheid: Böse Beschimpfungen für Still-Foto

Sie hat's schon wieder getan: "Adam-und-Eva"-Teilnehmerin Janni Hönscheid hat ihre Brust der Öffentlichkeit gezeigt. Diesmal auf einem Still-Foto bei Instagram. User reagierten empört. 

Janni Hönscheid und Freizügigkeit gehören zusammen wie Spargel und Hollandaise. Sollte man meinen. Schließlich verbinden viele die Surferin und Mama vor allem mit der RTL-Nackedei-Show "Adam und Eva", durch die sie bekannt geworden ist und wo sie mit dem Papa ihres Kindes Peer Kusmagk zusammenkam.

Keine große Überraschung also, dass die 27-Jährige auch auf ihrem Instagram-Account viel von sich zeigt. Doch Leute, die sich daran stören, gibt's offenbar trotzdem. Für dieses Stillfoto musste Hönscheid jedenfalls einiges einstecken. 

Zum Beispiel:

Ich finde es schrecklich. Kannst du dir deine Dinger nicht vorher wegpacken. Was hat das mit Stillen zu tun?

Und warum müssen Sie oben ohne zeigen?

Schön, aber sowas muss man doch nicht auf Insta veröffentlichen

Voll Panne ...

Allerdings springen der Profi-Sportlerin auch zahlreiche User zur Seite und feiern ihren Post.

So hübsch

Stillen ist Liebe

Ihr zwei süßen

Ich stille seit 11 Monaten.... Ich weiß was du fühlst. Es ist einfach etwas ganz besonderes

Und die Surferin? Lässt sich von fiesen Kommentaren anscheinend sowieso nicht so leicht aus dem Gleichgewicht bringen. Selbst als es viel Kritik für einen Post gab, auf dem es so aussah, als hätte ihr Kind einen Sonnenbrand, nahm sie's gelassen. Und so postete sie auch nach dem Still-Foto unbeirrt weiter Eindrücke aus ihrem Privatleben – zum Beispiel ein Bild von sich beim Baby-Wickeln.


sus
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.