"Kurz davor zu sagen, ich kann nicht mehr!" Isabell Horn postet emotionales Video zu Wochenbett

EX-GZSZ-Star Isabell Horn berichtet in ihrem Youtube-Videotagebuch ungeschönt, wie hart das Wochenbett nach der Geburt eines Babys für die Mutter sein kann. Im Video seht ihr, wie schlecht es ihr wirklich geht!

Ex-GZSZ-Star klagt übers Muttersein: "Ich kann nicht mehr"
Letztes Video wiederholen

Das Wochenbett kann für eine Mutter ganz schön hart sein! Wie hart, das berichtet Ex-GZSZ-Star Isabell Horn (35) nach der Geburt ihres Söhnchens Fritz jetzt ungeschönt in ihrem Videotagebuch auf ihrem Youtube-Kanal "The Isi Life". Dazu schreibt sie: "Ich scheue nicht davor zurück, euch auch meine emotionalen, schwachen Momente zu zeigen":

"Mir kamen beim Stillen die Tränen"

In ihrem Wochenbett-Video erzählt Isabell Horn unter anderem: "Letztens hatten wir so eine Clusterfeed-Nacht. Da war er wirklich von halb zwölf bis kurz nach vier Uhr morgens an meiner Brust. Ich bin kurz davor zu sagen, ich kann nicht mehr. Ich hör' jetzt auf mit dem Stillen. Hab' das Gefühl, irgendwann fallen meine Nippel einfach ab, weil die so entzündet und kaputt sind." Was es mit dem Clusterfeeding auf sich hat, kannst du hier nachlesen: Clusterfeeding: Wenn das Baby ständig Hunger hat.


Auch mit fiesen Pickeln hat die erschöpfte Mama zu tun. "Über Nacht bin ich zu einem kleinen Pickelmonster geworden. Das hatte ich noch nie. Hattet ihr das auch kurz nach der Geburt?", fragt die ungeschminkte Isabell, die auch schon eine Tochter hat, die zweijährige Ella. 

"Mein Wochenbett - Gefühle spielen Achterbahn!!"

Kaum Schlaf, Dauerstillen, Schwitzattacken und dann spielen auch noch die Hormone verrückt: Da kann man als Mama schon mal in Tränen ausbrechen – so wie in diesem Video Isabell Horn. "Mama sein ist echt ein krasser Job", berichtet sie nach einer schwierigen Nacht und kämpft dann mit den Tränen. "Das wollte ich euch mal zeigen, dass nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen ist". 

Zum Glück bekommt Isabell Horn ganz viel liebe Unterstützung von ihren Fans. Die machen Isabell Horn in den Kommentaren Mut und bedanken sich dafür, dass sie so offen ihre Erfahrungen mit dem Wochenbett teilt.

So schreibt beispielsweise eine Userin: "Das war das ehrlichste Wochenbett Video, das ich gesehen habe! :) 👍❤️ Ich bin damals aus allen Wolken gefallen, als mich die Hormone und die schlaflosen Nächte überwältigt haben und ich nur noch am Heulen war. Selbst wenn das Essen lecker war musste ich weinen 😅. Schön, dass du da so ehrlich bist und genau auch diese Momente zeigst."

Hebamme Kareen Dannhauer

Eine andere Frau kommentiert: "Du bist so herrlich ehrlich! Wunderschön zu sehen, dass man einfach nicht immer perfekt sein muss als Mama, sondern auch mal schlechte Tage haben darf! Vielen Dank für die schönen Einblicke. Und euch weiterhin eine schöne Kennenlernzeit mit eurem kleinen Fritz 🤗"

Toll, wenn besonders Frauen so zusammenhalten und sich gegenseitig Mut machen in einer Zeit, die in vielerlei Hinsicht sehr besonders und herausfordernd ist.

Du möchtest dich zum Thema Schwangerschaft und Geburt austauschen? Schau doch einmal in unserer Community vorbei! 

mh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.