VG-Wort Pixel

Janni Hönscheid + Peer Kusmagk Sie sind zum dritten Mal Eltern geworden

Janni Hönscheid und Peer Kusmagk
Janni Hönscheid und Peer Kusmagk
© Future Image / imago images
Aufregende Neuigkeiten von Janni Hönscheid und Peer Kusmagk: Ihr drittes Kind ist zur Welt gekommen!

Surferin Janni Hönscheid, 31, und Schauspieler Peer Kusmagk, 46, sind erneut Eltern geworden. Das teilten die beiden heute über Instagram mit. Das dritte Kind des Paares ist ein Junge und trägt den Namen Merlin.

Janni und Peer freuen sich über ihr drittes Kind

"Willkommen auf dieser wunderschönen Welt, kleiner MERLIN. Du hast uns schon jetzt verzaubert", verkündet Janni am Morgen des 22. September 2021 via Social Media. Zwei Aufnahmen zeigen die stolzen Eltern sowie die Kinder mit ihrem neuen Familienmitglied in der Mitte. "Dein Name, er bedeutet 'Hügel am Meer', beide Welten kommen zusammen, das 'Meer', und auch 'Berlin'. Wir freuen uns Dir zu zeigen wie schön diese Erde ist, und lieben Dich schon jetzt bis zum Mond und wieder zurück [sic]."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Janni und Peer haben bereits zwei Kinder, Emil-Ocean, 4, und Yoko, 2. Kennengelernt haben sich die beiden 2016 während der Dreharbeiten für die Serie "Adam sucht Eva – Gestrandet im Paradies".

Janni Hönscheid und Peer Kusmagk im Familienglück

Ende April hatten Janni Hönscheid und Peer Kusmagk die freudige Nachricht, dass sie zum dritten Mal Eltern werden, via Instagram verkündet. Auf dem Bild sieht man Janni freudestrahlend mit ihren zwei Kindern am Strand von Costa Rica. Die Surferin trägt bei sommerlichen Temperaturen einen Bikini, der Babybauch ist deutlich zu erkennen.

"Und mitten in dem verrücktesten Kapitel unseres Lebens... wolltest Du plötzlich mit auf die Reise", schreibt die deutsche Meisterin im Wellenreiten. Und weiter: "Wir freuen uns so sehr auf Dich". Jetzt ist die Familie zu fünft!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ein anthroposophisches Krankenhaus für die Geburt

Janni Hönscheid wollte ihr drittes Kind nicht in einem normalen Krankenhaus zur Welt zu bringen. Auch eine Hausgeburt war für die Surferin keine Option. "Ich habe diesmal ein anthroposophisches Krankenhaus gewählt. Nach meinen letzten Geburten kommt eine Geburt zu Hause nicht so wirklich in Frage (plus ist unser Zuhause einfach zu klein und mit der Baustelle wäre es auch nicht so toll). Ein normales Krankenhaus kommt für mich aber auch nicht mehr infrage ... Es war eine lange Suche und ich bin total happy," ließ sie ihre Fans damals auf Instagram wissen.

Bei der Geburt von Emil-Ocean kam es zu Komplikationen und Janni musste sich einem Not-Kaiserschnitt unterziehen. Yoko wurde hingegen auf natürlichem Wege ebenfalls im Krankenhaus geboren.

Dieser Artikel ist ursprünglich auf GALA.de erschienen.

Verwendete Quelle: instagram.com

apa Brigitte

Mehr zum Thema