Janni Hönscheid zeigt sich halbnackt – aus gutem Grund

Janni Hönscheid sorgt auf Instagram für Aufruhr. Ein neues Foto zeigt sie halbnackt – doch es geht nicht um den After-Baby-Body, sondern um eine viel wichtigere Botschaft.

Janni Hönscheid präsentiert ihren Körper halbnackt im Internet. Aus Zeiten der Nackt-Kuppel-Show "Adam sucht Eva“ kennen wir diesen Anblick zwar schon, auf Instagram ist der Anblick der Dame leicht bekleidet doch eher ungewohnt. Zumal sich Janni auf ihrem neuesten Bild in magentafarbener Reizwäsche zeigt, die nach Aufmerksamkeit schreit.

Genau das will Janni auch bezwecken. Sie möchte Aufsehen erregen. Wie macht man das am besten? Das weiß Janni auch, denn ein Aufmerksamkeitsgarant ist nunmal vornehmlich nackte Haut. Sie nutzt ihren Körper nun aber für eine besondere Botschaft.

View this post on Instagram

It’s getting hot in here 🚨🔥 Ein Schrei nach Aufmerksamkeit? Unbedingt! Mama von zwei Kindern in Unterwäsche, ein paar Wochen nach der Geburt. Afterbabybody Alarm! Ausnahmsweise sind die Brüste jedoch so „verpackt“ und in Szene gesetzt, um möglichst Bedürfnisorientiert zu sein- nur eben für die Gesellschaft. Traurig aber wahr, zieht so ein Bild ja mehr als das zweite. Das was eigentlich die Aufmerksamkeit bekommen sollte. (Bitte einmal nach Rechts wischen- da kommt dann ein Nackfoto... ein Nacktfoto von der Realität, von dem was gerade auf der Welt passiert. Der Amazonas - die „Lunge der Welt“ brennt, seit drei Wochen. Und doch sehe ich davon wenig in der Presse. Warum auch? Ist ja gut gefüllt mit prallen Brüsten und anderen Bällen. Fussball, Horror Clashs, irgendwelche alten Politiker die Greta belächeln weil jemand endlich mal die Wahrheit sagt. Aber es war ja schon im Mittelalter so dass der Ritter der dem König die unerfreuliche Realität mitteilte, sofort geköpft wurde. Obwohl er ja nichts weiter gemacht hatte, als zu sagen was ist. In diesem Fall ist der Ritter auch noch minderjährig... Egal, zurück zu den Nachrichten. Wenn heute mein Geburtstag wäre - was es leider erst am Samstag ist- würde ich mir wünschen das es mehr Nachrichten geben würde, die uns endlich mal aufwecken. Welche die uns nicht Angst machen und das Gefühl geben ein Opfer der bösen Welt zu sein, sondern welche die uns bewusst machen was wir für einen enormen Einfluss haben auf die „breaking news“. Welche die die wahren Helden unserer Zeit mal die Aufmerksamkeit geben die sie verdienen, sie ernst nehmen. Ich würde mir auch wünschen die Kinder endlich freitags wieder in der Schule zu sehen... Zu sehen wie sie aufmerksam da sitzen, und Ihren Lehrern zuhören, wie sie den Kindern beibringen was sie tun können, um auf die Welt aufzupassen, die Ihr Zuhause ist. Was sie machen können, um sie zu retten. Die Fehler der Lehrer auf die Tafel zu bringen um aus Ihnen zu lernen. Sie aufzuklären, wie Konsum Zusammenhängt mit der Umwelt, und wie auch das was auf unseren Tellern ist, dazu beiträgt wie es der Erde geht. Vielleicht geht mein Wunsch ja in Erfüllung🎂 #prayforamazonia

A post shared by Janni Hönscheid (@jannihonscheid) on

Ein Schrei nach Aufmerksamkeit? Unbedingt! Mama von zwei Kindern in Unterwäsche, ein paar Wochen nach der Geburt. Afterbabybody Alarm!

Mit diesen Worten beginnt die Bildunterschrift des Instagram-Beitrags. Janni will  aber nicht darauf aufmerksam machen, wie gut trainiert ihr After-Baby-Body schon wieder aussieht. Tatsächlich wählt die Mutter ihre Nacktheit, um auf ein heißes Thema hinzuweisen: Der Regenwald am Amazonas brennt. Und das bereits seit Wochen.

Janni Hönscheid macht halbnackt auf den Regenwald aufmerksam

 "Traurig aber war, zieht so ein Bild ja mehr als das zweite. Das was eigentlich die Aufmerksamkeit bekommen sollte. Bitte einmal nach rechts wischen, da kommt dann ein Nackfoto …", schreibt Janni zu ihrem ersten Foto und beweist, dass sie ganz genau weiß, wie man die Gesellschaft neugierig macht.

Auf dem zweiten Bild ihres Beitrags sieht man den brennenden Regenwald. Für Janni ist ihre Anpreisung dessen trotzdem nicht gelogen:

Ein Nacktfoto von der Realität, von dem was gerade auf der Welt passiert. Der Amazonas – die 'Lunge der Welt' brennt, seit drei Wochen. Und doch sehe ich davon wenig in der Presse. Warum auch? Ist ja gut gefüllt mit prallen Brüsten und anderen Bällen

Tatsächlich möchte sie sich aber nicht nur beklagen, sondern vor allem etwas wünschen. Janni hat am Samstag Geburtstag. Dazu wünscht sie sich Nachrichten, "die uns endlich mal aufwecken.“ Denn leider beginnt der Mensch oft nur etwas zu verändern, wenn es fast zu spät ist. Das ist auch der Grund, wieso wir erst Angst haben müssen, um den Klimawandel ernstzunehmen.

Der Regenwald in Brasilien brennt – was können wir dagegen tun?

Janni nutzt die Psychologie auf ihre Weise: Sie zieht Reichweite auf sich, weil sie etwas zu sagen hat. Und dabei geht es nicht um sie, sondern um die Welt.

Wir sagen: Chapeau! Und bedanken uns für so viel Ehrlichkeit. Denn in der Tat ist JETZT der Moment, in dem jeder einzelne beginnen muss, die Welt zu retten. Was du gegen die Brände im Regenwald selbst tun kannst, haben wir für dich zusammengefasst.

mjd
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.