Ein Kommilitone enthüllt: So schlecht hat William seine Kate an der Uni behandelt

Er war der strahlende Prinz und sie die schöne, aber einfache Bürgerliche: Ein Kommilitone von William enthüllt in seiner Biografie, wie schlecht der Prinz seine Angebetete wirklich behandelt hat. 

Kate und William lernten sich an der St. Andrews Universität kennen – soweit ist die Geschichte jedem bekannt. Auch, dass beide sich nach ihrem Studium eine kurze Auszeit gönnten, nur um sich wieder zusammenzufinden und eine Traumhochzeit zu feiern, dürfte den meisten bereits bekannt sein. Doch William war nicht immer der Traumprinz, den Kate sich gewünscht hat. 

Mehr Dienerin als feste Freundin 

In seiner Biografie über die beiden hat deren Kommilitone enthüllt, dass William anfangs nicht sehr nett zu seiner Kate gewesen sein soll. So sagt er, wäre der Prinz oft sehr schroff zu seiner zukünftigen Gattin gewesen. Der Autor beschreibt William darüber hinaus als sehr eigenwillig. 

Er schreibt: "William hatte zeitweise eine überwältigende Präsenz gezeigt und Kate fühlte sich, als würde er sie für selbstverständlich nehmen – mehr wie eine Dienerin statt eine feste Freundin."

Kate musste William hinterherrennen 

Morton erzählt in seinem Buch, wie William manchmal stundenlang in Gespräche mit anderen verwickelt gewesen sei und sie dabei so behandelt habe, als sei sie gar nicht da gewesen. "Er hat von ihr erwartet, das sie ihm hinterherrennt und je länger sich die beiden kannten, desto mehr hat er sie an der kurzen Leine gehalten."

Ähnliches hat man bereits vorher gehört. So behauptete ein enger Freund, der anonym bleiben möchte, gegenüber der britischen Zeitung "The Sun", dass die beiden immer wieder "on und off" gewesen seien. 

Trennungen und Zankereien

Der Biograf behauptet: "Es gab zwischen den beiden häufige Zankereien, Streitigkeiten und Trennungen. Als würden sie versuchen, ihren Weg als junge Erwachsene zu finden. Zwei Jahre nach deren Abschluss haben sich Kate und William bekanntermaßen dann wirklich eine Auszeit gegönnt, bei der sie schauen wollen, ob sie ohneeinander können. Auch hier soll laut "The Sun" William die treibende Kraft gewesen sein, die ihren Freiraum gebraucht habe. 

Kate soll sehr verletzt gewesen sein, als William kurz nach der Trennung der Prominenten Isabella Calthorpe Avancen gemacht habe, diese aber ihrerseits schnell zurückgewiesen wurden. William gab sich daraufhin einen Ruck und eroberte seine Kate zurück. Der Rest ist bekanntermaßen Geschichte.

Videotipp: Kate und William feiern ihren 8. Hochzeitstag 

Prinz William und Herzogin Kate feiern ihren 8. Hochzeitstag und wir blicken zurück



Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.