Lady Gaga: Tränenreiches Interview über ihre Vergewaltigung

Lady Gaga (33) wurde mit 19 Jahren sexuell vergewaltigt. In einem Interview mit Operah Winfrey (65) spricht sie ganz direkt über den Missbrauch – und bringt die Moderatorin zum Weinen.

Lady Gaga durfte der erste Gast in "Oprah´s 2020 Vision Tour" sein. Dort berichtete sie über ein Thema, über das sie lange Zeit nicht sprechen konnte. Mit 19 Jahren wurde die Musikerin mehrfach vergewaltigt. Eine schlimme Erfahrung, die bei ihr deutliche Spuren hinterließ.

Heidi Klum: Nackt-Party mit Tom

Lange Zeit verdrängte sie das Thema – doch das machte sich bemerkbar. Als sie 2008 als Musikerin erfolgreich durchstartete und enormen Stress ausgesetzt war, machte sich eine posttraumatische Belastungsstörung bemerkbar. So litt sie unter Schmerzen an verschiedenen Körperregionen.

Plötzlich war ich ein Star und bin um die Welt gereist, es ging von Hotelzimmern zu Garagen, zur Limo und zur Bühne. Dabei hatte ich die Vergewaltigung nie verarbeitet, und plötzlich bemerkte ich diesen unglaublichen, intensiven Schmerz, der durch meinen ganzen Körper schoss, und der die Krankheit imitiert hat, unter der ich nach der Vergewaltigung litt.

Es wurde bei ihr die Erkrankung Fibromyalgie diagnostiziert, die schließlich mithilfe von Psychotherapie behandelt werden konnte. Dank der Therapie könne Lady Gaga mit der Krankheit umgehen und sie in Schach halten.

Oprah Winfrey bedankte sich unter Tränen für das Interview. Und auch wir sind dankbar, dass sie ihre Erfahrungen mit der Öffentlichkeit teilt und Betroffene wissen lässt, dass sie nicht alleine sind.

cr
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.