VG-Wort Pixel

Maitland Ward: Ex-Disney-Star verdient mehr Geld mit Pornos

Maitland Ward
© Angela Weiss / Freier Fotograf
Früher Disney, heute Pornos: Maitland Ward wurde als Studentin Rachel in der Disney-Serie "Das Leben und Ich" bekannt. Heute verdient sie ihr Geld mit Erotikfilmen – und ist damit sehr zufrieden.

Als Teenie stand sie für Disney vor der Kamera, heute dreht sie Pornos. Maitland Ward ist nach eigener Aussage sehr zufrieden mit der Entwicklung ihrer Karriere. Im Oktober verriet sie in einem Interview mit "The Daily Beast", dass sie ihr Geld jetzt als Porno-Darstellerin verdient – sie sei sogar schon zwei Mal für die "Adult Video News Awards" nominiert gewesen – das seien sozusagen die Oscars der Pornoindustrie.

Auf der Künstlerplattform "Pateron" wurde Maitland Ward 2018 sogar als Spitzenverdienerin genannt, berichtet sie. In nur einem Monat soll Ward etwa 62.000 Dollar verdient haben. Inzwischen soll sie noch deutlich mehr verdienen – und Ward fühlt sich in ihrer neuen Branche sehr wohl: "Es ist viel einfacher als gedacht und es macht mir so viel mehr Spaß als erwartet. Es fühlt sich natürlich für mich an und ich bin gut darin".

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Viele Frauen machen Pornos"

Seit ihrem Porno-Debüt in dem Film "Drive" erhalte sie viele Aufträge, zudem werde in diesem Bereich der Filmindustrie deutlich mehr gezahlt. "Diese Erfahrung war überwältigend. So etwas hatte ich noch nie zuvor gesehen und der Film wurde von einer Frau als Regisseurin gemacht. Das ist etwas, worüber viele Menschen nicht sprechen: wie viel Frauen in der Pornoindustrie arbeiten – und dass es sie sind, die Awards gewinnen".

Maitland Ward: Ex-Disney-Star verdient mehr Geld mit Pornos

In der sonstigen Hollywood-Branche war es Ward zuvor schwer gefallen, Fuß zu fassen. Wie sie selbst berichtet, hatte sie eine sehr schwere Zeit, litt unter anderem an Diabetes, bei einem Unfall sei sie fast verbrannt und dann habe auch noch ihre Mutter eine Affäre mit ihrem Freund gehabt.

Seit ihrem radikalen Neustart sind die Zahlen ihrer Fans auf Twitter und Instagram beeindruckend gewachsen. Auf Twitter hat sie knapp 350.000 Follower, auf Instagram stolze 1 Million Abonnenten. 


Mehr zum Thema