Geheim-Abkommen zwischen Meghan & Kate! Royal-Insiderin enthüllt Details

Eine Royal-Insiderin enthüllt das geheime Abkommen von Meghan Markle und Kate Middleton – was die Herzoginnen vereinbart haben, um besser miteinander auszukommen. 

Gerüchte zu Spannungen zwischen Herzogin Kate und Herzogin Meghan gibt es schon lange. Die sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten der beiden Frauen sollen des Öfteren zu Disharmonien in der Royal Family geführt haben. Doch inzwischen scheinen die Herzoginnen besser miteinander auszukommen. In der Öffentlichkeit zeigten sie sich jüngst bei gemeinsamen Auftritten immer wieder betont harmonisch, bedachten sich gegenseitig mit aufmerksamen Gesten und kurzen Umarmungen.

Was dazu geführt haben könnte, dass die Ehefrauen der Prinzen William und Harry jetzt scheinbar besser harmonieren, verrät die Royal-Experin Katie Nicholl gegenüber dem Magazin "Glamour". Sie sagte: "Ich denke, an den Gerüchten zu Spannungen zwischen Meghan und Kate ist einiges dran. Aber nicht nur zwischen den Herzoginnen, sondern auch zwischen den Herzogen von Cambridge und Sussex. Doch auch wenn es da Spannungen gab, halte ich es für übertrieben, von einer Fehde zu sprechen."

Was Meghan & Kate verabredet haben

Schlagzeilen zu den vermeintlichen Streitigkeiten zwischen den Royal-Ladys gab es viele. Es gab sogar Gerüchte dazu, dass Spitzfindigkeiten von Meghan Kate zum Weinen gebracht haben sollen. Alles Blödsinn? 

Jedenfalls, so will Katie Nicholl erfahren haben, sollen die Herzoginnen inzwischen ein bis dato geheimes Abkommen geschlossen haben. Demnach haben sie verabredet, gerade in der Öffentlichkeit betont freundlich miteinander umzugehen. Schließlich habe keine der beiden Royal-Damen ein Interesse daran, ständig negative Schlagzeilen zu Zoff in der Royal Family lesen zu müssen. "So etwas will keine von beiden", so Katie Nicholl.

Deutlich zu sehen war das Ergebnis dieses Abkommens zum Beispiel beim Gottesdienst zum Commonwealth Day in Westminster Abbey. Meghan und Kate begrüßten sich dort sehr herzlich, umarmten sich sogar kurz – ein schöner Anblick nach all den Gerüchten zu Streitigkeiten zwischen den beiden.

Eine anonyme Quelle sagte der Vanity Fair, dass insbesondere Kate die Anwesenheit der Kameras in diesem Moment sehr bewusst gewesen sei und es ihr wichtig gewesen sei, positive Bilder um die Welt zu schicken.

Katie Nicholl betont: "Ich denke, es lag Kate sehr am Herzen, diesen Zwist zu beenden. Sie hat kein Problem mit Meghan und hat deutlich gemacht, dass sie Meghan gerne zur Seite stehen wird, wenn sie zum Beispiel einen Rat brauchen sollte."

Videotipp: Prinz William bestätigt: "Kate und ich haben Konflikte mit Harry und Meghan"

Prinz William bestätigt: "Kate und ich haben Konflikte mit Harry und Meghan"
mh

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.