Meghan Markle: Was ist dran an den Bond-Gerüchten?

Es stimmt tatsächlich: Meghan Markle verpasst durch ihre Hochzeit mit Prinz Harry wohl die Chance, das neue Bond-Girl zu werden.

Meghan Markle
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Simone Kowalski
GNTM-Simone Kowalski: Ihre Fans sind enttäuscht von ihr

Ihre Verlobung war die Sensationsmeldung des letzten Jahres: Meghan Markle und Prinz Harry werden sich im Mai 2018 endlich das Ja-Wort geben. Doch Meghan, die eine steile Karriere als Schauspielerin hinter sich hat, verpasst durch ihre Liebe zu Prinz Harry so Einiges. Ende November hatte sie bereits ihren Ausstieg aus der Anwaltsserie "Suits" bekanntgegeben - nun wurde bekannt, dass sie auch kurz davor stand, das nächste Bond-Girl zu werden

Die Welt ist nicht genug

Das zumindest sagte ein Filmbusiness-Insider gegenüber der britischen "Sun". Meghan war wohl schon fest in die engere Auswahl gerutscht: "Sie passt perfekt in die Rolle des Bond-Girls. Sie ist glamourös und sexy und eine gute Schauspielerin." so seine Einschätzung. Die 36-Jährige hätte sich im Ernstfall in eine Liste vieler erfolgreicher Schauspielerinnen eingereiht, die durch ihre Rolle in Bond-Filmen weltweite Erfolge feierten, wie Eva Green (37) und Lea Seydoux (32).

Im Geheimdienst ihrer Majestät

"Produzenten haben im letzten Jahr die engere Auswahl auf sie und vier weitere Schauspielerinnen eingegrenzt, mit dem 25. Bond im Hinterkopf. Aber seit die Beziehung zu Harry ans Licht kam, nahmen sie an, sie wäre aus dem Rennen und die Liste bestand schnell nur noch aus vier." Mit der Bekanntgabe ihrer Verlobung war Meghan schließlich endgültig aus dem Rennen. Und nicht nur die Schauspielerei wird Markle scheinbar aufgewben:  Sie gab auch bekannt, ihre Arbeit bei Charity Projekten ebenfalls einzustellen, um sich voll und ganz auf ihre Tätigkeit als royales Mitglied konzentrieren zu können, berichtet "The Sun" weiter.

Sag niemals nie

Ob mit der Hochzeit allerdings wirklich ihre Karriere als Schauspielerin für immer beendet ist, wird sich zeigen. Eine berühmte Vorgängerin ist natürlich Grace Kelly, die nach ihrer Hochzeit mit Fürst Rainier III. von Monaco keine weiteren Filmrollen mehr angenommen hat. Doch inzwischen haben sich die Zeiten geändert. Und wer weiß ? Wenn inzwischen schon die Queen persönlich mit James Bond vor der Kamera steht, ist für Meghan vielleicht doch noch nicht das letzte Wort gesprochen!

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.