VG-Wort Pixel

Meghan und Harry teilen private Fotos: Die intime Botschaft hinter Meghans Ring

Herzogin Meghans privater Ring trägt eine Botschaft
© FADEL SENNA/AFP / Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry haben bisher ungesehene Bilder aus Botswana auf Instagram geteilt. Besonders fällt dabei Meghans intimer Ring auf. Denn er enthält eine besondere Botschaft.

Zum Welt-Elefanten-Tag am 11. August überraschten Prinz Harry und Herzogin Meghan mit privaten Bildern aus alten Zeiten. Auf ihrem offiziellen Instagram-Account „sussexroyal“ teilten sie eine Reihe von Fotos ihrer Botswana-Reise.

Man bekommt eine kleine Zeitreise zu sehen: Vor genau zwei Jahren verbrachten Harry und Meghan den Welt-Elefanten-Tag in Afrika mit den beeindruckenden Vierbeinern. Dort begleiteten sie Elefantenschützer Dr. Chase bei seiner Arbeit.

Meghan und Harry teilen private Fotos: Die intime Botschaft hinter Meghans Ring

Meghans privater Ring hat eine Bedeutung

Die Hauptfiguren der sechs neuen Bilder sind Elefanten. Bei den mächtigen Tieren kann man ein Detail fast übersehen. Auf einem Foto erkennt man Meghans Hände, die vorsichtig einen Elefantenrüssel berühren. Ihre Finger schmücken winzige, zierliche Goldringe. Einer davon sticht besonders ins Auge. Es ist Meghans privater Ring am Daumen, der die Hand Fatimas abbildet.

Das Symbol gilt als Schutzschild. Es soll böse Geister fernhalten, Frauen und ihre Fruchtbarkeit stärken und die Schwachen schützen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Fotos stammen unter anderem aus dem Jahr 2017 und tragen als Quelle die Abkürzung "DOS“, die für Dutch oder Duchess of Sussex steht. Es waren also Harry oder Meghan persönlich, die hinter der Kamera standen.

Harry und Meghan setzen sich für den Elefantenschutz ein

Harry und Meghan unterstützen die Organisation "ElephantswithoutBorders“, die unter anderem Elefanten mit Navigationssatelliten versehen. Darüber wird der Bewegungsradius der Elefanten verfolgt und ihr Lebensraum daraufhin bestmöglich geschützt. 

Ihr Trip nach Botswana gilt als Grundstein der Beziehung zwischen Harry und Meghan. Das Paar kannte sich 2017 erst einige Wochen, als Harry Meghan nach Afrika einlud. Auf dieser Reise sollen sich die beiden endgültig ineinander verliebt haben. Der Elefantenschutz liegt den beiden also auch aufgrund ihrer privaten Vergangenheit am Herzen. Auch die erste Reise mit Baby Archie soll nach Afrika gehen. 

Hier kannst du dich durch die niedlichen Bilder von Archie klicken.

mjd

Mehr zum Thema