VG-Wort Pixel

Meghan Markle: Ihre Halbschwester greift Prinz Harry an! ?


Samantha Grant macht ihrem Ärger über die fehlende Hochzeitseinladung mal wieder in aller Öffentlichkeit Luft. Diesmal greift sie allerdings nicht ihre Halbschwester Meghan an, sondern Prinz Harry.

Sie kann es einfach nicht lassen. Seit vielen Jahren sollen Meghan Markle und ihre Halbschwester Samantha Grant nun schon keinen Kontakt mehr zueinander haben. Dass sie aufgrund dessen und mit Sicherheit auch aufgrund ihrer ständigen Lästereien in den Medien nicht zur Hochzeit mit Prinz Harry eingeladen ist, will sie deswegen aber noch lange nicht akzeptieren.

Nachdem Meghan Markle bislang nie auf die öffentlichen Anfeindungen ihrer Halbschwester eingegangen ist, attackiert Grant jetzt deren Ehemann in spe. Ihrer Meinung nach sei Prinz Harry der Schuldige an der Misere. Via Twitter macht sie ihrem Ärger Luft:

Es ist Zeit, ihre königliche Hoheit Henry Windsor, dass Sie Ihren Mann stehen. Sich für Humanität einzusetzen funktioniert nicht, wenn Sie Meg erlauben, die Markles zu ignorieren. Es ist ein Widerspruch.

Meghan Markle sei lediglich an ihrem sozialen Aufstieg interessiert

Es ist nicht das erste Mal, dass die 53-Jährige ihre Halbschwester verbal angreift. In der Vergangenheit erzählte sie bereits, dass Meghans Beziehung zu Harry pure Berechnung sei: "Hollywood hat sie verändert. Ich glaube, ihr Ziel ist es, eine Prinzessin zu werden." Außerdem sei Meghan oberflächlich, egoistisch und lediglich an ihrem sozialen Aufstieg interessiert.

Und auch Prinz Harry dürfte sich wenig über den erneuten verbalen Ausbruch von Samantha Grant wundern. Nachdem er an Weihnachten 2017 davon schwärmte, wie schnell Meghan Anschluss in seiner Familie gefunden hätte, platze die 53-Jährige bereits vor Wut und stellte klar: "Tatsächlich hat sie eine große Familie, die immer bei ihr und für sie da war."

Ob sie es so tatsächlich schafft, das Verhältnis zu Meghan zu kitten? Das darf wohl bezweifelt werden. Immerhin: Sollte die ersehnte Einladung zur royalen Mega-Sause jetzt noch immer nicht ins Haus flattern, darf die 53-Jährige am 19. Mai ihr Pulver angeblich als Kommentatorin für die Hochzeit bei einem TV-Sender verschießen. Na, das kann ja heiter werden ...

ag

Mehr zum Thema