Oha! Meghan Markle leistet sich Mega-Fauxpas - und das vor der Queen

Die frisch gebackene Herzogin von Sussex hat noch einiges zu lernen - zumindest wenn es nach der Meinung vieler Experten geht.

Meghan scheint als Herzogin ein Naturtalent zu sein. Wo sie auch auftaucht, macht die 36-Jährige eine umwerfende Figur. Ihre Looks sind wahrlich königlich und mit ihrem Strahlen erobert sie die Herzen der royalen Fans immer wieder aufs Neue. Und trotzdem ist ihr jetzt ein grober Schnitzer passiert. 

Beim Queen's Young Leaders Award im Buckingham Palast stach vielen Experten eine Sache sofort ins Auge: Ihre Sitzhaltung! Meghan überschlug die Beine – und das geht leider gar nicht. Geht es nach der royalen Etikette müssen Damen beim Sitzen die sogenannte Herzoginnen-Schräglage einnehmen. Heißt: Die Beine stehen nebeneinander, genauso wie die Füße und Knie. Lediglich die Knöchel dürfen überkreuzt werden. 

Sechs Wochen nach der Hochzeit mit Prinz Harry hat die Herzogin von Sussex also noch einiges zu lernen. Ob die Queen um Meghans Bein-Position aber genauso viel Aufhebens gemacht hat wie die royalen Knigge-Experten, ist nicht überliefert worden.

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.