Endgültig: Meghan Markle bricht mit ihrem Vater!

Diese Vater-Tochter-Beziehung scheint nicht mehr zu retten zu sein: Meghan Markle bricht den Kontakt zu ihrem Papa offenbar komplett ab, nachdem dieser erneut öffentliche Anschuldigungen erhoben hat.

Das Verhältnis der beiden galt als schwierig – nun ist es offenbar endgültig zerrüttet: Meghan Markle hat sich entschieden, nie wieder mit ihrem Vater zu sprechen. Und auch Sohnemann Archie wird Thomas Markle wohl niemals treffen – den eigenen Opa.

Eine endgültige Entscheidung

Verschiedene britische Medien berichten nun, dass sich Meghan den Schritt nicht leicht gemacht habe, aber sie habe den Entschluss gefasst, den Kontakt zu ihrem Vater Thomas nicht wieder aufzunehmen. Bereits vor einiger Zeit hätte sie mit ihm gebrochen – doch nun stehe ihr Entschluss felsenfest, heißt es.

Erneute öffentliche Anschuldigungen

Hintergrund sind neue Äußerungen von Thomas Markle in den Medien: Zum wiederholten Mal hat der Vater nun gegen Meghan geschossen. Er beschwert sich, dass sie sich nicht melde, dass er seinen Enkelsohn auch vier Monate nach der Geburt nicht kennenlernen durfte und bis heute kein Foto von Baby Archie geschickt bekommen habe. Er wolle doch nur wissen, ob Archie die berühmte Markle-Nase habe …

Harry und Meghan schneiden William und Kate aus ihren Fotos

Und auch Prinz Harry hat Thomas Markle nicht getroffen. Ein Umstand, der den Vater der Herzogin offenbar schmerzt, denn er beklagt sich öffentlich, dass Harry nicht zu ihm nach Mexiko geflogen sei, um um Meghans Hand anzuhalten: "Nach allem, was man so hört, hat er keine Schwierigkeiten, ein Privatflugzeug zu nehmen" – ein fieser Seitenhieb auf die andauernde Kritik gegen Harry und Meghan und ihre Flugreisen.

Keine Chance für eine Versöhnung?

Nach der neuesten Eskalation erscheint es nun unwahrscheinlicher als je zuvor, dass sich Vater und Tochter noch einmal zusammenraufen. Ein Streit, der in der Öffentlichkeit ausgetragen wird und von dem wir nur ahnen können, wie sehr er Meghan wirklich belastet.

Öffentlich äußern möchte die Herzogin sich zu den Vorfällen natürlich nicht, aber in britischen Medien werden anonyme Quellen genannt, die ihr nahestehen. Und wenn die Recht haben, werden Vater und Tochter Markle sich wohl so schnell nicht mehr zusammenraufen …

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.