Meghan Markle als Mutter in Kritik: Fans sorgen sich um Archie

Die Fotos des ersten Familienausflugs von Harry, Meghan und Archie gehen um die Welt. Doch es gibt nicht nur positives Feedback. Im Video seht ihr, wie genau sie ihr Baby auf dem Arm hält - und warum das so viele Menschen aufregt!

Catherine und Meghan: Gemeinsamer Familienausflug
Letztes Video wiederholen

Es war der erste öffentliche Ausflug als kleine Familie. Prinz Harry, Herzogin Meghan und Archie besuchten am Mittwoch ein Charity-Polo-Turnier. Hier trat Prinz Harry gegen seinen Prinz William an. Mit dabei: Herzogin Catherine, Herzogin Meghan und die Kinder.

Doch nicht alle Fans zeigten sich entzückt aufgrund der neuen Fotos, auf denen die junge Familie tatsächlich einmal ganz normal aussieht. In der Kritik steht vor allem Meghan.

Hier siehst du alle Bilder von Baby Archie und der jungen Familie in unserer Fotostrecke! ❤️

Harry und Meghans Freude ist groß: So süß wird Baby Archie beschenkt

Ist Meghan als junge Mutter überfordert?

In sozialen Medien werden mehrere Stimmen laut, Meghan würde Baby Archie falsch halten. Es sähe so aus, als würde sie ihren Sohn jeden Moment fallen lassen. Andere User behaupten, die Herzogin wirke unsicher. Auch am Outfit den kleinen Archie stören sie sich: Der Junge wäre nicht ausreichend warm angezogen.

In der Tat sieht es zeitweise so aus, als wäre Archie auf Meghans Arm heruntergerutscht. Was man dabei jedoch bedenken muss, ist, dass es sich lediglich um eine Momentaufnahme handelt. Dazu kommt: Meghan ist eine frisch gebackene Mutter. Archie ist gerade einmal zwei Monate alt. Unsicherheiten sind in dieser Zeit ganz normal.

Hält Meghan Archie falsch? Das sagt die Kinderärztin

Wir haben eine Expertin gefragt, ob die Tragetechnik der Herzogin wirklich für Archie gefährlich sein kann. "Beim Tragen eines jungen Säuglings ist vor allem darauf zu achten, dass der Kopf gestützt wird und die Wirbelsäule gerade gehalten werden kann", erklärt Kinderärztin Dr. Annette Lingenauber. Dabei sollte die Technik sogar immer wieder gewechselt werden - das Baby kann entweder liegend im Ellbogen gestützt werden oder bäuchlings auf dem Unterarm im Fliegergriff liegen.

Meghan wählt letztere Technik in der senkrechten Position - "vor diesem Hintergrund ist die fotografierte Haltung kein Problem", beruhigt Dr. Lingenauber und appelliert zudem an die Vernunft der Kritiker: "Wir haben auf dieser Welt wahrlich andere, um die wir uns vorrangig kümmern sollten!"

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Neuer Inhalt