Morgan und Bode Miller: Hebamme erinnert an ihre tote Tochter und rührt Follower zu tränen

Im Juni 2018 verloren die ehemaligen Profisportler Morgan und Bode Miller ihre kleine Tochter Emeline bei einem Unfall. Nun wendet sich ihre Hebamme an die Öffentlichkeit und ihre Worte rühren das Netz. 

Es war der schlimmste Tag in ihrem Leben: Es ist noch kein Jahr her, dass Morgan und Bode Miller einen tragischen Schicksalsschlag erlitten und ihre Tochter Emeline durch einen Poolunfall verloren. Damals wie heute stand ihnen ihre Freundin und Hebamme Lindsey Meehleis zur Seite, die sich nun in den sozialen Medien zu Wort meldet ­­– mit einer Warnung an alle Eltern.

Die Geburt des dritten Kinder gab den Millers Kraft

Den Verlust des eigenen Kindes verkraftet man wohl kaum und auch die Wunden der beiden ehemaligen Profisportler heilen nur langsam. Über die Trauer hinweggeholfen hat ihnen unter anderem die Geburt ihres dritten Kindes Easton Vaughn Rek Miller, das nur wenige Monate nach dem Tod seiner Schwester geboren wurde. "Er ist so besonders und brachte so viel Heilung und Hoffnung. Unser Baby Emmy wird niemals ersetzt werden können, aber dieses kleine Bündel hat uns erlaubt, ein klein bisschen Frieden zu finden, und – auf eine merkwürdige Art und Weise – eine Verbindung zwischen dem Himmel und der Erde", schrieb Morgan (32) nach der Geburt auf Instagram.

Seitdem steht ihr Instagram-Kanal still. Nun meldet sich die gemeinsame Freundin und Hebamme Lindsey Meehleis zu Wort, die nach dem tragischen Unfall Spendengelder für die Familie gesammelt hatte. Doch ihre Ansprache richtet sich ausnahmsweise nicht an das trauernde Pärchen, sondern soll eine Warnung an alle Eltern sein. In einem Post auf Instagram schreibt die Hebamme ermahnende Worte und bittet ihre Follower, zu teilen, Freunde zu verlinken und allen Freunden sowie Verwandten von ihnen zu erzählen.

View this post on Instagram

We are two short months away from almost a year of the loss of our dear Emmy. Everyday still feels like a dream. In my stories I posted very effective water safety techniques. As we approach the warmer weather, we must all make a commitment together to do better for our children and get them watersafe. The AAP recently changed their water safety guidelines and they need to be shouted from the rooftops. I never want to stand up with my knees trembling looking my dear friends in the eyes as I give a eulogy for their daughter. Comment below, tag a friend, share my stories, print it out and post at your neighborhood pool. Let’s get this information out there! These are some of the words that I spoke this tragic day. @morganebeck & @millerbode I love you guys so much. I often believe that the way a mother labors her baby into this world is a reflection of the child’s personality or part of the story they set out on. On the Eve of Emmy’s Birth, 3 full weeks before her due date, we gathered and witnessed Morgan who was worn down, sick & exhausted after a stomach flu had been passed from person to person in their house. She dug deep for a strength that she never knew she had and pushed through.....finding the energy to birth their baby girl. The strength that Morgan found that night was Emmy’s first gift. For Emmy knew that her time here would be short, and she knew that in order for her parents to survive her loss, that the strength that they found that night wasn’t optional, it was necessary. The moon moved across the horizon in the cool night sky, Morgan and Emmy danced together as this earthly angel began her journey here to change the world. The morning sun began to rise and Morgan crawled into a warm pool of water.........just as day light broke, our little bringer of light was born. With deep wide eyes, she connected with everyone in the room. Staring deep into our souls. There is something special about every newborn baby, but there was something extra special about Emmy.... her eyes told us a story. She was fearless, determined & fierce. Cont in comments. 📷: @rachelthurston_ #drowningprevention

A post shared by Lindsey Meehleis (@lindseymeehleis) on

Kurz vor dem Sommer habe die Amerikanische Akademie der Kinderärzte (AAP) neue Richtlinien zur Wassersicherheit von Kindern herausgegeben, die "von allen Dächern gerufen werden" sollten, so Meehleis. Denn: „Ich möchte nie wieder mit zitternden Knien vor meinen lieben Freunden stehen, ihnen in die Augen sehen, während ich eine Trauerrede für ihre Tochter halte.“

Dabei erinnert sie sich an die Worte, die sie damals an ihre trauernden Freunde richtete: Die Geburt von Emeline sei mühsam und kräfteraubend gewesen. Doch Morgan hätte "tief nach einer Kraft gegraben, von der sie nicht wusste, dass sie diese hat, und kämpfte sich durch. Sie fand die Energie, ihr Baby Girl auf die Welt zu bringen." Eben diese Energie und Kraft habe ihr später dabei geholfen, den Verlust ihres Kindes zu überstehen.

Der Tod der damals 19-Monate-alten "Emmy" solle nicht umsonst gewesen sein und jetzt viele weitere Leben retten. Man solle sich fortan auf die derzeitige Generation konzentrieren. Zu guter Letzt gibt es dann doch ein Lebenszeichen von Morgan Miller auf Instagram: Sie kommentiert den Post ihrer Hebamme mit den Worten "Ich liebe dich".

Videotipp: 5 Gründe, warum wir Hebammen brauchen 

Hebammen



Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.