VG-Wort Pixel

Natascha Ochsenknecht Auf Instagram macht sie ihren Followern eine Ansage

Natascha Ochsenknecht: Auf Instagram macht sie ihren Followern eine Ansage
© Florian Ebener / Getty Images
Nach ihren selbstbewussten Aussagen zu sich und ihrem Körper wettert sie nun plötzlich gegen ihre Fans.

Natascha Ochsenknecht: Emotionales Posting zum Geburtstag

Natascha Ochsenknecht steht selbstbewusst zu sich und ihrem Körper. Das hat sie mit ihrem Posting zum 56. Geburtstag auf Instagram eindrücklich bewiesen. "Es ist mir egal, was Du über mich denkst. Mein Leben, meine Regeln, mein Glück. Solltest Du auch mal versuchen. Jeder hat es nämlich verdient so zu leben, wie er möchte und nicht wie andere es von einem verlangen. Be yourself!", schreibt Natascha Ochsenknecht zu dem Bild, das sie auf ihrem Bett zeigt.

Doch auch die 56-Jährige ist gegen Kritik nicht immun und kann sich nicht davon frei machen, Kommentare an sich ranzulassen. Und so wendet sie sich heute erneut an ihre Follower. Ihre Video-Botschaft: "In Zukunft werde ich alle Filterkommentare (...) kommentieren, wenn ein Profilbild da ist. Das heißt, ich werde mir diese ganzen Fotos anschauen und mir einen Spaß daraus machen, sie zu beurteilen. Und die ohne Profilbild werden einfach gelöscht, weil für Kindergarten habe ich in meinem Alter keine Zeit mehr".

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Einige Fans sind nach dieser Ansage irritiert. "Was ist denn daran Kindergarten wenn man kein Profil Bild hat?", will ein Follower unter dem Clip wissen. Und ein anderer witzelt: "Filter oder kein Filter...das ist hier die Frage 😊 Ist doch schnuppe...jeder wie er will und kann. Und wenn ich mir kleine Bretzel ins Gesicht klebe, oder mich grün anmale, oder mir die Wimpern zupfe...soll den anderen doch egal sein". Natascha Ochsenknecht wird ihre Gründe haben.

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.

cba

Mehr zum Thema