VG-Wort Pixel

Michael Wendler "Echt billig! - Fans lachen über skurriles Video im Netz

Michael Wendler: "Echt billig! - Fans lachen über skurriles Video im Netz
© Joshua Sammer / Getty Images
Michael Wendler und seine Ehefrau Laura Müller haben einen riesengroßen Werbedeal mit einer bekannten Supermarktkette an Land gezogen. Für das dazugehörige Musikvideo hat der Schlagersänger seinen Hit "Egal" umgedichtet - und die Netzgemeinde lacht. 

Michael Wendler, 48, und seine junge Ehefrau Laura Müller, 20, polarisieren vor allem wegen des großen Altersunterschieds wie auch wegen ihres Auftretens im Netz. Immer wieder präsentieren sich die beiden mit humorvollen Inhalten über ihre Social-Media-Kanäle - wohl wissend, dass die Netzgemeinde sich darüber auslassen wird. Damit kokettiert nun auch ein großer Supermarkthersteller, der die beiden für eine große Kampagne verpflichtet hat. Wendler und Müller werden dabei erneut zur Lachnummer im Internet. 

Michael Wendler: Aus "Egal" wird "Regal"

Für den Werbespot schlüpft Michael Wendler in dasselbe Outfit, das er im Musikvideo zu seinem Hit "Egal" trägt und dichtet seinen Song kurzerhand in "Regal" um. Statt auf einem Motorboot, gleitet der Schlagerbarde auf einem Einkaufswagen durch den Markt und besingt die dort angebotenen Waren. "Junges Gemüse" in Form von Laura Müller, die kokett eine Konservendose in die Kamera hält, gibt es obendrauf.

Der Spot läuft unter dem Slogan "Echt billig" und so beendet Wendler auch das Video, als er an der Kasse steht und den niedrigen Preis von 20,48 Euro sieht. Ohne zu zahlen, schnappt sich der Sänger seine Einkaufstüte und verlässt den Laden – nur eine der Szenen, über die sich das Netz lustig macht.

Michael Wendlers neuer Werbedeal: Das Netz ist gespalten

Das Musikvideo gibt es ausschließlich online, zusätzlich wird das Lied auch in den Filialen abgespielt. Dazu gibt es noch einen passenden Instagram-Filter, den "(Ver)Wendler", mit dem die Fans sich in Michael Wendler verwandeln können. Auf YouTube, Facebook und Instagram lesen sich innerhalb eines halben Tages schon mehrere Tausend Kommentare - und nicht alle sind dem DSDS-Juror und der hübschen Influencerin wohlgesonnen. Am meisten belustigt sich die Netzgemeinde über die Tatsache, dass Wendler seinen Einkauf im Video gar nicht bezahlt habe. Einige wollen sogar die Supermarktkette boykottieren, andere wiederum nehmen die Kampagne mit Humor.

"Mein Gott ist das peinlich! Hättet Ihr die Kohle für den Werbespot lieber in Eure Märkte investiert. Meinetwegen auch in die Gehaltserhöhungen Eurer Verkäuferinnen", kommentiert ein Follower unter dem Video auf dem offiziellen Facebook-Account des Markts. "Bislang war ich Fan vom Kaufland. Seit Wendler muss ich dies nun überdenken. Schade" meint jedoch ein anderer kritisch und, "...über Geschmack soll man nicht streiten - aber das ist abartig - damit hat sich Kaufland keinen Gefallen getan - mich würde mal interessieren, was der 'tolle' Sänger für diese Werbung bekommen hat", schreibt ein dritter.

Auch positive Kommentare zu Michael Wendler

Unter den Postings im Netz finden sich aber auch freundliche Stimmen: "Ich mag zwar den Wendler nicht aber hab mich nicht mehr eingekriegt vor Lachen", schreibt ein User, " Das Video hat mir heute den Lachflash des Tages verschafft", pflichtet ein anderer bei. Ein Facebook-Nutzer verteidigt den Werbespot und auch die Supermarktkette: "Boa Leute also echt mal. Wie ihr euch hier anstellt. [...] als ob der Typ in jedem Kaufland rumläuft und hinterm Regal hervorspringt. Bleibt mal auf dem Teppich. Lächerlich, ehrlich." Eins ist zumindest gewiss: Michael Wendler weiß definitiv, wie man sich ins Gespräch bringt.

yak

Mehr zum Thema