VG-Wort Pixel

Nico Santos: Erste Worte über die Trennung und seine neue Liebe

Nico Santos: Erste Worte über die Trennung und seine neue Liebe
© Andreas Rentz / Getty Images
Nico Santos ist nicht nur beruflich, sondern auch privat auf Wolke sieben. Jetzt spricht der Musiker erstmals über die Trennung von seiner langjährigen Freundin und seine neue Liebe.

Nico Santos, 27, ist neu verliebt. Eigentlich möchte der Sänger sein Privatleben lieber unter Verschluss halten, doch wenn das neue Liebesglück übersprudelt, kann sich auch Nico mit Statements nur schlecht zurückhalten. Eher zufällig kam heraus, dass sich der Musiker Anfang des Jahres nach vier Jahren von seiner Freundin Leonie getrennt hat. Auch sein neues Album "Nico Santos" thematisiert diese Trennung, wie er vor einigen Wochen im GALA-Interview verriet.

Nico Santos trennt sich nach vier Jahren Beziehung

Details, warum die Liebe zerbrach, möchte Nico nicht preisgeben. Nur so viel: "Die Trennung ging schon von uns beiden aus. Es war ein ziemlich langes Auf und Ab", erklärt er jetzt gegenüber "Bunte".

Und auch was seine neue Freundin betrifft, gibt sich der "Sing meinen Song"-Teilnehmer zurückhaltend. Die Identität soll vorerst ein Geheimnis bleiben - und das, obwohl Nico seine neue Liebe nicht versteckt. Vor einigen Wochen tauchten Bilder auf, die das Paar beim "Free European Song Contest" in Köln zeigen.

"Wir kennen uns schon seit neun Jahren"

Bei der MDR-Sendung "Riverboat" plauderte Nico immerhin aus: "Wir kennen uns schon seit neun Jahren. Sie hat im gleichen Club gearbeitet, in dem ich auch vor fast zehn Jahren gearbeitet habe. Die ersten Möbel, die ich in Deutschland hatte, hatte ich wegen ihr. Als ich dann mal nach Köln gezogen bin, hat sie mir die ersten Wohnungen gezeigt und wie Köln aussieht. Also, es war immer sehr freundschaftlich und jetzt waren wir zum ersten Mal beide Single."

Und wie Moderator Jörg Kachelmann, 61, dann richtig feststellt: "Tausendmal berührt, Tausendmal ist nix passiert. Tausend und eine Nacht Und es hat Zoom gemacht."

Verwendete Quellen: MDR "Riverboat", Bunte

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.


Mehr zum Thema