VG-Wort Pixel

Nina Bott Sie verrät das Babygeschlecht! Es wird ein...

Nina Bott: Sie verrät das Babygeschlecht! Es wird ein...
© imago images / APress
Nina Bott ist zum viertel Mal schwanger. Via Instagram verrät sie nun das Babygeschlecht.

Nina Bott, 42, lässt ihre rund 178.000 Instagram-Follower oft und gerne an ihrem Privatleben teilhaben. Nun verrät die Moderatorin auf der Plattform auch das Geschlecht ihres vierten Kindes.

Nina Bott: Baby Nummer vier wird ein Junge

In weißer Unterwäsche und einer Strickjacke posiert Nina Bott für ihre Fans. Der Grund: Sie macht Werbung für nachhaltige Unterwäsche. Bei genauerem Hinsehen sind allerdings auch die Worte "Oh Boy!" auf dem runden Babybauch der Schauspielerin zu lesen. Verrät Nina Bott hier etwa das Geschlecht ihres ungeborenen Babys? Ja, wie der ehemalige "GZSZ"-Star in den Kommentaren auf Nachfrage bestätigt. Übrigens: Um ein Tattoo handelt es sich bei den Worten "Oh Boy!" wohl nicht. Schaut man sich frühere Bauch-Frei-Fotos der 42-Jährigen an, ist da nämlich keine Tinte auf der Haut zu erkennen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Bald ist die Familie zu sechst

Nina Bott brachte 2003 ihren ersten Sohn Lennox zur Welt. 2015 wurden Nina Bott und ihr neuer Partner Benjamin Baarz Eltern der kleinen Luna. 2019 erblickte Sohnemann Lio das Licht der Welt. Und nun kommt schon bald Baby Nummer vier – ungeplant. "Ich hatte das Thema innerlich eigentlich abgehakt. Bei den letzten beiden Kindern hat es ja auch länger gedauert, bis ich überhaupt schwanger wurde", erzählt Nina Bott im Interview im GALA.

Verwendete Quelle: instagram.de

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.

aen

Mehr zum Thema