VG-Wort Pixel

Nina Bott Nach wochenlanger Krankheit bekommt sie endlich eine Diagnose

Nina Bott: Nach wochenlanger Krankheit bekommt sie endlich eine Diagnose
© Future Image / imago images
Lange war es ruhig um Schauspielerin Nina Bott. Nun klärte sie ihre Follower auf: An ihren unregelmäßigen Postings sei nicht etwa Baby Nummer vier Schuld, sondern eine Auto-Immunerkrankung, die endlich diagnostiziert werden konnte.

Erst vor wenigen Wochen durfte Ex-GZSZ-Schauspielerin Nina Bott (43) ihren kleinen Sohn Lobo willkommen heißen. Seitdem ist es um die Vierfach-Mama ungewöhnlich ruhig geworden, teilte sie ihr Leben vorher doch sehr aktiv mit ihren Followern auf Instagram. Vor wenigen Tagen wandte sich die 43-Jährige in ihrer Story an ihre Follower und erklärte ihre Zurückhaltung. 

Nina Bott leidet seit mehreren Wochen unter einer Krankheit

"Mein ganzer Körper tut weh, ich kann kaum eine Flasche aufmachen. [...] Alle Gelenke fühlen sich an, als wären sie verstaucht", berichtet die Schauspielerin. Seit zwei Monaten gehe es Bott gesundheitlich schlecht, erzählt sie in ihrer Story. Weder sie selbst noch ihre Ärzte wussten, was mit der 43-Jährigen los sei. 

Neben Gliederschmerzen, erhöhter Temperatur und Schüttelfrost leide Bott auch unter Herzrasen und habe Gewicht verloren. Allgemein fühle sie sich schlapp und schlafe nicht gut. Das liege aber nicht an ihrem kleinen Baby Lobo, betont die Vierfach-Mama deutlich. 

Endlich konnte eine Diagnose für den Ex-GZSZ-Star gestellt werden

Nun können ihre Ärzte endlich eine Diagnose stellen: Nach etlichen Terminen und Blutuntersuchungen habe man erkennen können, dass ihre Schilddrüse für Botts Leiden verantwortlich sei. "Eine ganz starke Überfunktion", erklärt die Schauspielerin – und das sei nichts Neues für Bott. Ähnliche Symptome habe sie schon als Teenager im Alter von 16 Jahren gehabt. "So eine krasse hormonelle Veränderung wie eine Schwangerschaft und Geburt, haben das jetzt wieder offensichtlich ausgelöst."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ein Spezialist soll der Vierfach-Mama helfen

Mit dieser Klarheit geht es für Nina Bott demnächst zum Schilddrüsen-Spezialisten, der ihr hoffentlich weiterhelfen kann. Wir wünschen der Schauspielerin gute Besserung! 

Dieser Artikel ist ursprünglich auf GALA.de erschienen.

Verwendete Quelle: Instagram.com/ninabott

cre

Mehr zum Thema