VG-Wort Pixel

Pippa Middleton: Schwiegervater soll noch eine Frau vergewaltigt haben

Pippa Middleton: Neue Vergewaltigungsvorwürfe gegen Schwiegervater
© WPA Pool / Getty Images
Nachdem zunächst eine Nichte schwere Vorwürfe erhob, kommt jetzt ans Licht: Der Schwiegervater von Pippa Middleton soll sich noch einer weiteren Frau unsittlich genähert haben.

Erst vor kurzem war bekannt geworden, dass gegen David Matthews (74) wegen Vergewaltigungsvorwürfen ermittelt wird. Nun kommt noch mehr ans Licht: Eine weitere Frau wirft dem Multimillionär vor, sie zum Sex gezwungen zu haben. Das berichtet die britische "Sun".

Matthews ist der Schwiegervater von Pippa Middleton, Schwester von Herzogin Kate. Der 74-Jährige soll nach den jetzt öffentlich gewordenen Vorwürfen in den 1980er Jahren eine Frau gegen ihren Willen zum Geschlechtsakt gezwungen haben. Der Übergriff soll in England stattgefunden haben.

Er soll bereits seine Nichte missbraucht haben

Zuvor hatte bereits eine Nichte von Matthews schwere Anschuldigungen vorgebracht. Demnach soll der ehemalige Rennfahrer sie als Minderjährige missbraucht haben. Wegen letzterer Vorwürfe ermitteln bereits die französischen Behörden. Nun hat sich Berichten zufolge auch die britische Polizei eingeschaltet.

Der 74-jährige Matthews ist der Vater des – ebenfalls schwerreichen – James Matthews. Ihn hatte Pippa im Mai 2017 geheiratet. Fotos (siehe oben) zeigen sie an der Seite ihres Schwiegervaters – damals noch strahlend vor Glück.

kia

Mehr zum Thema