Prinz Charles: Sein Verhältnis zu Meghan soll sich weiter verschlechtern

Prinz Charles soll frustriert sein, munkelt man aktuell in Großbritannien. Der Grund: Herzogin Meghan, die ihm mit ihren medienwirksamen Charity-Projekten das Wasser bei seiner neuen Umweltinitiative abgräbt.  

Bisher hat sich Prinz Charles, 71, zum "Megxit" nicht offiziell geäußert. Dass ihn Prinz Harrys, 35, und Herzogin Meghans, 38, Entscheidung zum Rücktritt von ihren royalen Verpflichtungen mindestens irritiert, sicherlich traurig, vielleicht auch wütend macht, darüber kann man aktuell nur spekulieren. Mutmaßungen kann man auch anstellen über seine Reaktion auf ein Posting der Herzogin in der vergangenen Woche, dass sie bei einem Besuch in einem Hunderettungszentrum in London zeigt. Charlotte Griffiths von der "Mail On Sunday" ist allerdings überzeugt: Mit diesen Fotoveröffentlichungen hat Meghan ihren Schwiegervater ziemlich genervt.

Prinz Charles: Will Herzogin Meghan ihn provozieren?

Prinz Charles sei "frustriert" darüber, schreibt Griffiths. Der Grund: Gleichzeitig habe der 71-Jährige über die sozialen Medien Details über eine neue Umwelt-Initiative öffentlich gemacht. Zufall oder bewusste Provokation der abtrünnigen Schwiegertochter? Die britische Journalistin Griffiths zumindest fragt sich, ob letzteres infrage kommt. Offenbar habe Prinz Charles im Vorfeld hinter den Kulissen Schritte eingeleitet, um solche medialen Kollisionen zu verhindern. Eine ungenannte Quelle habe demnach verraten: "Der Palast wollte, dass jemand von seiner Seite in die Koordination von Terminen und Presseaktivitäten der vergangenen Woche involviert sein soll, aber die Anfrage wurde von den Sussexes abgelehnt. Die Ablehnung einer einfachen Koordination durch das Paar kommt bei Charles nicht besonders gut an".

Nach Lady Dianas Tod: Mit dieser Bitte hat sich Prinz Harry an seinen Vater gewandt

Sussexes haben mehr Reichweite auf Instagram als Prinz Charles

Fakt ist: Die Sussexes erreichen mit ihrem Instagram-Kanal aktuell 11,1 Millionen Follower. Eine Reichweite, von der Prinz Charles' Social-Media-Team mit rund einer Million Follower nur träumen kann. Herzogin Catherine, 37, und Prinz William, 37, werden Meghans Fotos im Tierheim sicher weniger gestört haben. Zwar erscheinen sie letzte Woche fast zeitgleich mit den Aufnahmen von Herzogin Catherine bei dem Besuch eines Kinderzentrums, mit rund 11 Millionen Follower allerdings teilen sich die Schwägerinnen gleichberechtigt die Aufmerksamkeit ihrer Follower und den Fans der Royals. 

Verwendete Quelle: Mail On Sunday

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen. 

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.