VG-Wort Pixel

Prinz Daniel: Palast trifft Maßnahmen zum Schutz vor Corona-Virus

Prinz Daniel: Palast trifft Maßnahmen zum Schutz vor Corona-Virus
© Michael Campanella / Getty Images
Prinz Daniel von Schweden gehört als Transplantationspatient zur Risikogruppe bei einer Ansteckung mit dem Corona-Virus. Zu welchen Vorsichtsmaßnahmen greift das königliche Haus in Schweden, um ihn zu schützen? 

Vor über zehn Jahren musste Prinz Daniel von Schweden, 46, eine neue Niere transplantiert werden. Sein Vater Olle Westling, 75, war der Spender. Auch, wenn es dem Mann von Kronprinzessin Victoria, 42, gesundheitlich gut geht, gehört Daniel zur Risikogruppe bei einer Infektion mit dem sich verbreitenden Corona-Virus

Prinz Daniels offizielle Termine wurden abgesagt 

Zur Vorsichtsmaßnahme wurden am Montag (16. März) alle offiziellen Termine des Thronfolgerpaares abgesagt. Stattdessen trafen sich die beiden mit Vertretern der Kommunen und Regionen Schwedens (SKR), um über die aktuelle Lage im Land zu sprechen. Dies fand im Schloss Haga statt, nicht im königlichen Schloss. 

Zum Schutz aller Beteiligten wurden weitere Maßnahmen eingehalten: Auf ein Händeschütteln wurde verzichtet und die Anwesenden hielten einen großzügigen Abstand zueinander.

Infektion in Schule kurz nach Prinz Daniels Besuch

Termine außerhalb der königlichen Mauern, an denen Prinz Daniel teilnehmen sollte, werden nach und nach abgesagt. Nach einem Besuch von Daniel in einer Schule, wurde bekannt, dass diese wegen eines Infektionsfalls geschlossen werden musste. Eine Gefahr für Prinz Daniel stellt dies ab nicht dar, wie der Schulleiter klarstellte: "Es stimmt, dass eine Person positiv getestet wurde. Aber diese Person war nicht im selben Gebäude mit Prinz Daniel". Auch an der Privatschule seiner Tochter Prinzessin Estelle, acht, wurde wegen eines positiven Tests auf den Corona-Virus vorübergehend der Unterricht ausgesetzt. 

Nun bleibt abzuwarten, inwiefern Prinz Daniel seine Frau Victoria in den kommenden Wochen bei Terminen unterstützt. Diese steht nun vor der Aufgabe, zusammen mit König Carl Gustaf, 73, in so einer ungewissen Zeit Präsenz zu zeigen, aber auch sich und ihre Familie zu schützen. 

Verwendete Quellen: Dana Press

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.


Mehr zum Thema