VG-Wort Pixel

Prinz Edward Seine Ex Ruthie Henshall macht Sex-Witz im TV

Prinz Edward: Seine Ex Ruthie Henshall macht Sex-Witz im TV
© Dan Mullan / Getty Images
Prinz Edwards Ex Ruthie Henshall ist anscheinend ziemlich naiv in die britische Reality-TV-Show "I'm A Celebrity... Get Me Out Of Here!" gegangen. Als sie einen Sex-Witz über ihre alte Liebschaft machte, wunderte sie sich nachher, dass sie dabei gefilmt wurde.

Es ist stark anzunehmen, dass diese Aussagen Prinz Edward, 56, und seiner Frau Gräfin Sophie von Wessex, 55, überhaupt nicht gefallen dürften - und Queen Elizabeth, 94, erstrecht nicht. Edwards Ex Ruthie Henshall, 53, plauderte in der britischen Ausgabe des Dschungelcamps pikante Details über ihre Beziehung mit dem Prinzen aus. Die beiden waren in den 1990er Jahren fünf Jahre lang ein Paar.

Ruthie Henshall entschuldigt sich für Sex-Witz

Ruthie Henshall
© Tim P. Whitby / Getty Images

Wahrscheinlich hat Prinz Edward so etwas schon geahnt, als er hörte, dass seine frühere Lebensgefährtin an "I'm A Celebrity... Get Me Out Of Here!" teilnehmen würde. Eine Show, bei der die prominenten Kandidaten nun mal rund um die Uhr gefilmt werden und sich bei Langeweile gerne mal über ihr Privatleben austauschen. Genau das ist jetzt auch Ruthie Henshall passiert.

Sie gab gegenüber der TV-Persönlichkeit Shane Richie, 56, ein bisschen zu viel preis und wundert sich nach ihrem Auszug aus der Show bei "Daily Mail", dass es alle mitbekommen haben. "Ich habe es nur gesagt, um Shane zum Lachen zu bringen. Dann wurde mir schnell klar, dass alles aufgenommen wird. Ehrlich gesagt habe ich vergessen, dass die Kameras da waren. Es sollte ein guter alter Witz sein, ein bisschen unverschämt. Aber es war für Shane - es sollte nicht für alle sein."

Doch was hat die Musicaldarstellerin denn eigentlich gesagt, für das sie sich jetzt so schämt? Es handelt sich um einen etwas anstößigen Witz. "Du bist im Buckingham Palace aufgetreten, du hast in den Gärten gesungen, ich habe in den Schlafzimmern gef***t", haut sie unüberlegt im Gespräch mit Shane Richie raus. Nun entschuldigt sie sich für diese kleine Bemerkung, die ihren Dschungelcamp-Kollegen zwar zum Lachen brachte, aber anscheinend nicht bei jedem so gut ankam.

Geschichten aus dem Palast

Etwas wohlwollender wurden hingegen ihre Geschichten vom Kennenlernen mit dem Prinzen und dem ersten Treffen mit der Queen aufgenommen: 'Es ist lustig, es ist so lange her. [Er ist ein] reizender Kerl. Und ich habe mich wirklich in ihn verliebt. [...] Er war Produktionsassistent bei Andrew Lloyd Webber. Und dann rief er [Andrew] mich und wollte, dass ich die Hauptrolle in 'A Star Is Born' spiele. Und Edward war mein Ansprechpartner. Er hat mich angerufen und gesagt 'du probst um 2 Uhr' oder was auch immer. Und er sagte zu mir, 'Würdest du gerne zu mir kommen und den Film 'A Star Is Born' mit mir sehen und etwas zu Abend essen. Ich so 'Was, im Palast, bist du dort?'"

Ob es genau diese lockere, unroyale Art war, die Prinz Edward damals so gut gefallen hat? Besonders geschickt hat sich die Schauspielerin nämlich anscheinend nicht angestellt, wie sie weiter erzählte: 

"Er hat mich für das Wochenende nach Windsor eingeladen. Beim Gehen sehe ich draußen einen Tisch draußen, um den herum Leute sitzen und ich denke, das sieht aus wie die Queen. Ich erinnerte mich, dass mein Vater mir gesagt hatte, wenn ich jemals die Königin treffen sollte, muss ich knicksen und sie Ma'am nennen. Ich nehme ihre Hand, vergesse alles über den Knicks und ich freue mich wirklich sehr, Sie kennenzulernen, sehr erfreut, Sie kennenzulernen."

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.

jno

Mehr zum Thema