VG-Wort Pixel

Das macht stutzig Prinz Harry: Hat er das gerade wirklich gesagt?

Prinz Harry: Hat er das gerade wirklich gesagt?
© KOEN VAN WEEL / Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan appellierten in einer Video-Botschaft an die US-Bürger, wählen zu gehen. Ein Satz aus der Rede macht uns jedoch stutzig. 

Prinz Harry: Wird er amerikanischer Staatsbürger?

Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, haben sich anlässlich der Ernennung der 100 einflussreichsten Menschen der Welt des "TIME Magazine" mit einer Video-Rede aus ihrem Garten im amerikanischen Fernsehen zu Wort gemeldet. Sie wollten die US-Bürger animieren, ihre Stimme abzugeben und ihr Recht zu Wählen zu nutzen. Doch wie steht es um das Wahlrecht von Harry und Meghan selbst? Die ehemalige "Suits"-Schauspielerin ist gebürtige Amerikanerin und damit berechtigt, ihre Stimme abzugeben, doch Prinz Harry sagte: "Bei dieser Wahl werde ich nicht in der Lage sein, hier in Amerika zu wählen." Bei dieser Wahl? Die Wortwahl des Briten macht uns mehr als stutzig.

Strebt Prinz Harry an, die amerikanische Staatsbürgerschaft zu erlangen und wird er damit Großbritannien und seiner Vergangenheit endgültig den Rücken kehren? Wählen zu dürfen wäre für den Bruder von Prinz William, 38, eine Premiere: "Wie Sie vielleicht wissen, konnte ich mein gesamtes Leben in Großbritannien auch nicht wählen." Dieser Umstand kommt daher, dass sich die Royals laut Protokoll nicht politisch zeigen dürfen. Da Meghan und Harry allerdings als arbeitende Royals zurückgetreten sind, könnte sich das in Zukunft für ihn allerdings ändern. 

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.


Mehr zum Thema