VG-Wort Pixel

Prinz Harry Ohne Meghan und Archie heimlich zurück in England?

Prinz Harry: Ohne Meghan und Archie heimlich zurück in England?
© WPA Pool / Getty Images
Prinz Harry soll mit einem Privatjet aus den USA nach England geflogen sein, wird gemunkelt. Was steckt dahinter?

Ist Prinz Harry ohne Herzogin Meghan und Baby Archie nach England geflogen?

Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, sah man zuletzt am 9. März in London. Bei ihrem letzten Auftritt als Senior Royals besuchten sie mit Queen Elizabeth, 94, und anderen Mitgliedern der Königsfamilie einen Gottesdienst in der Westminster Abbey. Zunächst soll es für das Paar von dort weiter nach Kanada gegangen sein und vor dem 21. März - der Tag, an dem Kanada und die USA ihre Grenze wegen des Ausbruchs des Coronavirus für nicht notwendige Reisen vorerst schlossen - weiter nach Los Angeles.

Nun lassen Flugdaten den Verdacht aufkommen, dass Harry nach über drei Monaten wieder zurück in England ist. Das Portal "Flightaware.com" zeigt, das ein zweimotoriger Privatjet am Samstag (20. Juni) von Los Angeles aufgebrochen und am Sontag (21. Juni) in Farnborough gelandet ist. Der Privatflughafen etwa 60 Kilometer südwestlich von London wurde von Harry und Meghan schon im Sommer 2019 genutzt, um nach Nizza in den Urlaub zu fliegen.

Augenzeugen berichten außerdem auf Instagram, dass Harry ohne Meghan und Archie, dafür aber mit zwei Royal Protection Officern, am Flughafen in Los Angeles unterwegs gewesen ist. 

Warum Harry nach England aufbrach, wird ebenfalls diskutiert. Manche denken, es sei wegen seines Visums. Ein Touristenvisum reicht maximal 90 Tage. Wäre Harry am 20. März von Kanada in die USA geflogen, hätte er sich mit Abflug 20. Juni 92 Tage in den USA aufgehalten, Höchste Zeit also, auszureisen. Hintergrund: Trotz der Ehe mit einem US-Amerikaner kann man nicht ohne weitere Antragsbewilligungen arbeiten und sich ferner in den USA aufhalten. Auch sein Royal-Status hilft Harry da nicht weiter.

Vielleicht ist Harry im Falle eines Falles auch einfach nur auf Familienbesuch oder muss andere Angelegenheiten in seiner alten Heimat regeln.

Verwendete Quellen: flightaware.com, Instagram

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.


Mehr zum Thema