Selbst Prinz Philip warnte Harry vor Meghan

Eigentlich war Prinz Philip schon seit jeher ein eher unkonventioneller Royal. Doch bei der damaligen Schauspielerin Meghan Markle läuteten bei dem Prinzgemahl die Alarmglocken. 

Nicht selten fiel Prinz Philip bei öffentlichen Auftritten mit seiner aneckenden Art und seinem gewöhnungsbedürftigen Humor auf. Gerade deshalb hat er vielleicht ein so gutes Verhältnis zu Prinz Harry, der vor seiner Hochzeit des Öfteren wegen seines Temperaments auffiel. Für die Eskapaden des Enkels hatte der Opa stets Verständnis. 

Aber: seinen royalen Pflichten ist Prinz Philip stets nachgekommen und kannte seinen Platz in der Familie. Auch eine Scheidung von der Queen wäre nicht infrage gekommen. Zu skandalös für das strenge Hofprotokoll. 

Sein Rat an Prinz Harry

Als die Gerüchte aufkamen, dass Prinz Harry die Schauspielerin Meghan Markle datet, blieb der Medienrummel selbstverständlich nicht aus. Das Königshaus ist so etwas gewohnt, dennoch riet der Opa laut "Daily Mail" seinem Enkel: "Mit Schauspielerinnen geht man aus, man heiratet sie nicht." Doch Harry widersetzte sich der gesamten Familie und ehelichte im Mai 2018 seine Meghan. 

Was hat Philip gegen Meghan? 

Warum der Großvater diesen Rat gab, dürfte an der Geschichte des englischen Königshauses liegen, denn eigentlich hätte Queen Elizabeth II. nie Königin werden sollen, wenn ihr Onkel Eduard VIII. nicht auf die Krone für eine bereits zweifach geschiedene Amerikanerin namens Wallis Simpson verzichtet hätte. 1936 war eine solche Heirat bei den Royals undenkbar und stürzte die gesamte Monarchie in eine tiefe Krise. 

Elizabeth war hinten in der Thronfolge 

Das Ergebnis dieser folgenschweren Entscheidung: Elizabeths Vater Albert wurde unter dem Namen George VI. König und sie nach seinem Ableben Queen. Hätte ihr Onkel jedoch nach seinem Stand geheiratet und wäre König geblieben, so wären seine Kinder die nächsten Nachfolger der Krone gewesen. In der Thronfolge wäre Elizabeth also um einiges nach hinten gerutscht. 

Harry ist kein Thronfolger 

Auch Prinz Harry ist kein Thronfolger, weshalb ihm wohl der ein oder andere Fauxpas lächelnd verziehen wurde. Doch die Vergangenheit hat gezeigt: Man kann doch schneller auf den Thron steigen, als man denkt. Und eine falsche Heirat kann die Monarchie schnell ins Wanken bringen – die Parallelen zu Wallis Simpson müssen bei Prinz Philip ein Déjà-Vu ausgelöst haben. Böse war seine Warnung aber sicher nicht gemeint. Schließlich hat er trotz Hüft-OP überraschenderweise die Hochzeit seines Enkels besucht. 

Videotipp: Liebeskrise bei Prinz Philip und der Queen? 

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.