VG-Wort Pixel

Prinz William: Carole Middleton ist seine stützende Kraft

Prinz William lacht
© WPA Pool / Getty Images
Der Ausstieg von Prinz Harry und Herzogin Meghan belastet das britische Königshaus. Allen voran Prinz William, der nicht nur voraussichtlich mehr Termine erfüllen muss, sondern eine seiner engsten Bezugspersonen verliert. Carole Middleton soll besonders in dieser schwierigen Zeit für ihn und Kate da sein.

Prinz William, 37, ist derzeit sicherlich in keiner einfachen Situation. Der Rücktritt seines Bruders Prinz Harry, 35, und dessen Ehefrau Herzogin Meghan, 38, belastet die königliche Familie seit Beginn des Jahres. In dieser schwierigen Zeit soll vor allem Carole Middleton, 65, die Mutter von Herzogin Catherine, 38, für die beiden eine starke Unterstützung sein. Das berichtet der Royal-Autor Phil Dampier gegenüber der britischen "The Sun".

Carole Middleton ist wie eine "Diana-artige Mutter"

William und Kate müssen ab jetzt vermutlich viele weitere Termine übernehmen. Immerhin hatte Prinz Harry rund 200 royale Auftritte im Jahr. Doch der volle Terminkalender dürfte Prinz William derzeit weniger stören. Vielmehr entgleitet dem Herzog von Cambridge grade die Beziehung zu einem seiner engsten Verbündeten; seinem Bruder. Seit dem tragischen Tod ihrer Mutter Prinzessin Diana (†) gelten Harry und William als sich stark auftretende Front, die zusammenhalten. Jetzt scheint es, als habe William nicht nur seine Mutter, sondern auch seinen Bruder verloren. Umso bestärkender soll die Beziehung zu seinen Schwiegereltern nun sein. Ein Insider sagte gegenüber "The Sun":

Williams Schwiegereltern sind wie zweite Eltern für ihn und Carole ist beinahe eine Diana-artige Mutter.

Prinz William soll schon immer eine gute Beziehung zu seinen Schwiegereltern gepflegt haben. Seit Harrys Rückzug von seinen royalen Pflichten sei Carole Middleton abermals eine immense Unterstützung für William und Catherine. 

Carole Middletion unterstütz William und Kate

Das der Megxit nicht leicht für das britische Königshaus und Queen Elizabeth, 93, werden würde, daraus machte der Palast nie ein Geheimnis. Seither liegt der Blick des Volkes noch detaillierter auf William und Kate, die nun als "Hoffnungsträger der Monarchie" betitelt werden. Keine leichte Aufgabe. Erst recht nicht, mit drei kleinen Kindern zuhause. Auch hier soll Carole Middleton ihre fürsorgliche Hilfe anbieten und das Paar in jeder Hinsicht unterstützen. "Carole ist eine stabilisierende und unterstützende Kraft im Hintergrund, die sich um ihre Enkel kümmert, wenn es nötig ist, aber auch einfach nur für sie da ist", so der Royal-Experte Dampier weiter. Catherines Mutter soll laut ihm einen großen Einfluss auf das Herzogenpaar haben. 

Die Middletons "halten ihn am Boden"

Bei all den Verpflichtungen, den royalen Auftritten und dem medialen Druck soll Familie Middleton eine Stabilität in Williams Leben sein, die "ihn auf dem Boden zu bleiben." Der Royal-Experte mutmaßt, dass diese Verbundenheit Harry in Meghans Familie fehlen könnte. Insider aus dem Umfeld der Middletons sagten, dass Carole Middleton viel Zeit auf Anmer Hall mit William und Kate nach dem Megxit verbracht hat. Eine Hilfe, die William und Kate momentan sicher gut gebrauchen können.

Verwendete Quellen:thesun.co.uk, dailymail.co.uk

jna

Mehr zum Thema