Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi: Hochzeitseinladung für die Ex

Prinzessin Beatrice wird ihrem Lebensgefährten Edoardo Mapelli Mozzi im kommenden Jahr 2020 das Jawort geben. Schon jetzt beweist sie dabei Größe - denn wie mehrere britische Medien berichten, sollen auch die Ex-Verlobte ihres zukünftigen Gatten und der gemeinsame Sohn der Eheschließung beiwohnen.

Mit der Ex des aktuellen Freundes ist es immer so eine Sache. Im Falle von Prinzessin Beatrice, 31, ist es noch mal komplizierter, denn ihr Verlobter Edoardo Mapelli Mozzi, 34, hatte bereits zuvor einer Frau die ewige Treue schwören wollen. Dara Huang, 37, und der italienische Immobilienunternehmer waren drei Jahre lang verlobt, bevor sie sich Anfang 2018 trennten. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, den drei Jahre alten Christopher. Für ihn ist Beatrice mittlerweile eine Ersatzmama geworden und auch der Ex ihres Bräutigams in spe soll die Queen-Enkelin wohlgesonnen sein. Sie soll ihre Vorgängerin sogar zu ihrer Hochzeit einladen wollen, so berichtet unter anderem "Daily Mail".

Prinzessin Beatrice hat kein Problem mit der Ex von Edoardo

Zwischen Prinzessin Beatrice, ihrem Verlobten Edoardo Mapelli Mozzi und dessen Ex-Verlobter herrscht kein böses Blut. "Ich wünsche Edo und Beatrice alles Gute und freue mich darauf, unsere Familien zu vereinen", hatte Dara Huang im Interview mit "Daily Mail" vor wenigen Tagen gesagt und auch vonseiten des Royal gibt es offenbar keinerlei Bedenken. 

So soll Beatrice ihre Vorgängerin zur Hochzeit einladen wollen. "Dara liebt ihren Sohn unendlich und ist wie jede Mutter super vorsichtig. Aber auf eine moderne und sehr erwachsene Art und Weise. Daher ist sie auch super happy, dass Beatrice und Christopher eine Beziehung zueinander entwickeln und dass der Kleine Edos Hochzeit als Trauzeuge besuchen wird."

Dass Christopher wirklich der Trauzeuge seines Vaters sein wird, so wie es der Insider sagt, ist eher unwahrscheinlich, immerhin ist der Kleine erst drei Jahre alt. Vermutlich wird er seinem Vater eher als wichtigster Gast am Tag der Trauung zur Seite stehen. Er könnte dem Brautpaar die Ringe überreichen, mit seinem Vater vorne am Altar stehen oder auch als Blumenkind hinter der Braut den Gang in der Kirche laufen.

Edo und Dara teilen sich das Sorgerecht

Schon unmittelbar nach Bekanntgabe der Verlobung von Prinzessin Beatrice und Mozzi war spekuliert worden, dass Christopher, der auch Wolfie genannt wird, bei der Hochzeit im nächsten Jahr als Blumenkind dabei sein wird. Immerhin teilen sich Dara und Edo das Sorgerecht für den Dreijährigen.

Beiden sei es wichtig, dass sie eine gute Beziehung zu ihrem Kind hätten. Die neue Beziehung Edos solle daran nichts ändern, wissen Freunde gegenüber britischen Medien zu berichten. "Dara ist super glücklich, dass sie und Edo eine einvernehmliche Lösung haben finden können, sodass sie sich die Zeit mit Wolfie teilen können und er ein zufriedenes Kind bleibt." Dass es auch für Prinzessin Beatrice okay ist, dass Christopher im nächsten Jahr dabei sein wird, ist ihr besonders hoch anzurechnen. Eine große Geste, die zeigt, dass der Royal sich absolut sicher mit Edoardo Mapelli Mozzi ist und keinerlei Gründe für Eifersucht sieht.

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen. 

abl

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.