Queen Elizabeth: Brief von 1945 verrät ihren heimlichen Schwarm

In einem Brief an ihre Cousine berichtet Queen Elizabeth von einen heimlichen Schwarm, der nicht nur ihr den Kopf verdrehte. Auch Prinzessin Margaret hatte Augen für den "schottischen Riesen".

Die Liebesgeschichte zwischen Queen Elizabeth, 93, und Prinz Philip, 97, liest sich wie ein Liebesroman: Bereits in jungen Jahren verliebt sich die Königin in den gut aussehenden Marine-Offizier Philip. Damals ist "Lilibeth", wie Prinz Philip seine Frau liebevoll nennt, gerade einmal 13 Jahre alt. Doch anscheinend hatte die Queen nicht nur Augen für ihn - auch ein anderer Mann brachte ihr Herz zum Pochen. Ein Brief der Queen an ihre Cousine Diana Bowes-Lyon (†62) enthüllt eine Schwärmerei aus dem Jahr 1945.

Queen Elizabeth schwärmte für ihren Leibwächter

Die damals 19-jährige Prinzessin Elizabeth hat ein Auge auf ihren Leibwächter, den Soldaten Roddy Macleod, geworfen. In dem Brief vom 2. November 1945 beschreibt sie den Schotten als "ein verheerend attraktiver junger Riese mit hellem Haar und blauen Augen, natürlich von Skye [Insel in Schottland, Anm. d. Red.], namens Roddy Macleod." Aus dem Brief geht nicht nur die Verliebtheit der Queen hervor, sondern ein pikantes Detail: Ihre Schwester Prinzessin Margaret (†71) erliegt ebenfalls dem Charme des Schotten. 

Prinz Philip

Roddy Macleod war Armee-Hauptmann

Zum Zeitpunkt des Briefwechsels ist Macleod 26 Jahre alt. Der 1,95 m große Armeekapitän genoss die Ausbildung am Eton College, eines der teuersten Internate weltweit, das auch Englands Premierminister Boris Johnson, 55, und Prinz William, 37 sowie Prinz Harry, 35, in späteren Jahren besuchten. 

"Er brachte das Herz von Margaret zum Flattern, und meins auch" 

Weiter schreibt sie in dem Brief: "Er hat das Herz meiner Margaret ein wenig zum Flattern gebracht, glaube ich", und ergänzt mit einer dazwischen gekritzelten, kleinen Anmerkung: "und meins auch ein wenig." Der Brief wurde von Queen Elizabeth auf dem offiziellen Briefpapier des Buckingham Palace geschrieben. Er ist Teil der "Two Century Of Royal Children"-Sammlung, die Fotos und Briefe royaler Mitglieder von 1861 umfasst. 

Die Queen lernt schottische Country-Tänze von Roddy Macleod

"Lilibeth" schreibt ganze sechs Seiten an ihre Cousine, die sich zu diesem Zeitpunkt - nur wenige Monate nach Ende des Zweiten Weltkrieges - in Köln befindet. Sie erzählt von den anderen Leibwächtern, einigen Veranstaltungen und wie viel Spaß sie mit Roddy Macleod hatte. "Wir lernten sehr viele schottische County-Tänze", berichtet die 19-jährige Queen Elizabeth. 

Queen Elizabeth 1945 in London

Queen Elizabeth und Prinz Philip heiraten 1947 

Die kleine Schwärmerei, die Prinzessin Margaret und die heute 93-jährige Königin teilten, dürfte in den schweren Jahren des Krieges und der Nachkriegszeit eine freudige Abwechslung in der Tristesse gewesen sein. Prinz Philip dürfte die Schwärmerei heute nicht mehr stören - immerhin hat sie letztendlich ihre große Liebe geheiratet und feierte am 20. November 2019 ihren 72. Hochzeitstag mit ihm.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk, Two Century Of Royal Children

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.