Der Broschen-Krieg! So soll die Queen Trump gezeigt haben, was sie wirklich von ihm hält

Ob Queen Elizabeth und Donald Trump in diesem Leben noch mal Freunde werden? Sollte sich die neueste Theorie bezüglich ihrer Broschen bewahrheiten, wohl eher nicht ...

Beim Staatsbesuch in England bekleckerte sich Donald Trump nicht gerade mit Ruhm. Klar, dass Queen Elizabeth darüber nicht amused war. Da die 92-Jährige aber unter allen Umständen ihre politische Neutralität wahren muss, soll sie einen anderen Weg gefunden haben, ihrer Missgunst Ausdruck zu verleihen. 

Glaubt man Twitter-Nutzerin 'samuraiKnitter', setzte die Queen dabei vor allem auf ein kleines, aber feines Detail: ihre Brosche! Es gibt keinen Anlass, an dem das kostbare Schmuckstück nicht das Revers der Königin ziert – und bei der Wahl des Klunkers soll sie angeblich nichts dem Zufall überlassen. Dementsprechend trug die Monarchin auch an den drei Tagen, an denen Trump zu Besuch war, jeweils eine Brosche. Und jede davon könnte durchaus als Mini-Affront gegen den Präsidenten verstanden werden. 

Tag 1: 

Während Trump mit Englands Premierministerin Theresa May beschäftigt ist, empfängt Queen Elizabeth unter anderem den Erzbischof von Canterbury in Windor Castle. Sie trägt ein geblümtes Kleid und eine schlichte, aber elegante Brosche. Der Witz daran: Das Schmuckstück war ein Geschenk von Barack und Michelle Obama, das sie der Queen bei ihrem letzten Besuch als Präsidentenpaar der USA im Jahr 2011 überreicht hatten. Sie sollen die Brosche selber bezahlt haben, die Queen hat sie seitdem aber nie wieder getragen. Bis jetzt! 

Tag 2: 

Donald und Melania Trump sind mit der Queen zum Tee verabredet. Diesmal trägt die 92-Jährige ein royalblaues Ensemble mit einer kostbaren Diamanten-Brosche in Form eines Palmblattes. Es handelt sich dabei um das liebste Schmuckstück ihrer Mutter – und hat damit sicherlich eine besondere Bedeutung für die Queen. Was viele allerdings nicht wissen: Queen Mum trug die Brosche zur Beerdigung ihres Mannes, König Georg VI. 

Tag 3: 

Trump ist mittlerweile nach Schottland weitergereist, die Queen hingegen gibt ein Bankett in England und hat sich auch dafür wieder ein besonderes Teil aus ihrer Schmuck-Kollektion herausgesucht. Es handelt sich um die 'Saphire Jubilee Snowflake Brooch', die sie letztes Jahr während ihres Staatsbesuches in Kanada geschenkt bekommen und seitdem ebenfalls nie wieder getragen hatte. Alles nur Zufall? Möglich! Man beachte aber, dass die USA und Kanada derzeit nicht gerade freundschaftlich aufeinander zu sprechen sind. 

Ob an der Broschen-Verschwörung tatsächlich etwas dran ist, weiß am Ende nur die Queen selbst. Lustig wäre es aber allemal.

Videotipp:

Not amused: Die Queen ist schockiert, wie William und Kate zusammenleben
ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.