Geheim-Dokumente enthüllen: Die Queen wurde fast erschossen!

Ein geistig behinderter Teenager feuerte bei einem Staatsbesuch auf die Queen. Die neuseeländischen Behörden versuchten den Fall angeblich zu vertuschen.

Um ein Haar würde die Queen heute nicht mehr leben. Wie erst jetzt bekannt wurde, soll ein psychisch kranker Teenager versucht haben, das Oberhaupt der britischen Monarchie zu erschießen. Das berichtet die neuseeländische Nachrichtenagentur 'Stuff', der angeblich geheime Dokumente vorliegen, die die Tat bestätigen und die von den Behörden lange unter Verschluss gehalten wurden.

So ereignete sich die Tat

Während eines Besuches des neuseeländischen Städtchens Dunedin im Oktober 1981 soll Christopher Lewis mit einem Gewehr auf Queen Elizabeth gefeuert haben. Zum Glück verfehlte das Projektil sein Ziel, denn laut der Unterlagen soll der damals 17-Jährige eine Waffe besessen haben, die für die Entfernung völlig ungeeignet war.

Die Tat sollte vertuscht werden

3.500 Menschen waren gekommen, um der Queen zuzujubeln und viele sollen den Schuss gehört haben. Allerdings erzählte man der britischen Presse damals wohl, dass es sich bei dem Knall um ein umgefallenes Schild gehandelt habe. Später hieß es, jemand hätte einen Feuerwerks-Böller gezündet. Das zumindest behauptet, laut 'SpoOn News', der Kriminalbeamte Tom Lewis. Er meint auch zu wissen, dass der Fall vertuscht wurde, weil der damalige Premierminister angeblich befürchtete, dass kein Royal mehr nach Neuseeland käme, wenn der Fall bekannt würde.

Lewis nahm sich 16 Jahre später das Leben

Christopher Lewis wurde danach wohl festgenommen, aber nie angeklagt und später wieder freigelassen. Er soll bei einer Vernehmung zudem gestanden haben, einer rechtsextremen Vereinigung anzugehören. Einige Jahre danach wurde Lewis wegen anderer Delikte erneut verhaftet. Während er auf seinen Prozess wegen Mordes an einer Mutter und der Entführung ihres Kindes wartete, soll er sich allerdings 1997 im Gefängnis das Leben genommen haben. 

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Queen nur knapp dem Tod entkam. Sie wäre einmal fast von einem ihrer Leibwächter erschossen worden.


ag

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.