Rihanna in Trauer: Ihr Cousin wurde an Weihnachten erschossen!

Schwerer Schicksalsschlag für Rihanna. Die Sängerin muss an Weihnachten den tragischen Tod ihres Cousins verkraften. 

Weihnachten endete für Rihanna auf die wohl tragischste Weise überhaupt. Ihr Cousin wurde auf offener Straße erschossen. Das bestätige die Sängerin jetzt auf ihrem Instagram-Kanal.

Tavon Kaiseen Alleyne soll sich, verschiedenen Medien-Berichten zufolge, im Bezirk St. Michael’s auf der Karibik-Insel Barbados aufgehalten haben. Gegen 19 Uhr Ortszeit wurde der 21-Jährige plötzlich von einem Unbekannten angegriffen und mit mehreren Schüssen niedergestreckt. Tavon kam sofort in ein Krankenhaus, erlag dort aber seinen schweren Verletzungen.

Rihanna trauert unterdessen um ihren Cousin. Auf Instagram veröffentlichte die Sängerin vor wenigen Stunden einen Schnappschuss, der sie Arm in Arm mit Tavon zeigt. Dazu schreibt sie:

Ruhe in Frieden, Cousin. Ich kann nicht glauben, dass ich dich erst letzte Nacht in meinen Armen hielt. Niemals hätte ich gedacht, dass ich das letzte Mal deine Wärme spüren würde. Ich werde dich immer lieben!

Von dem Täter und dessen Motiv fehlt bislang angeblich noch jede Spur. 

ag

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Rihanna trauert um ihren erschossenen Cousin
Rihanna in Trauer: Ihr Cousin wurde an Weihnachten erschossen!

Schwerer Schicksalsschlag für Rihanna. Die Sängerin muss an Weihnachten den tragischen Tod ihres Cousins verkraften.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden