VG-Wort Pixel

Royals: Harry + William Nächster Schritt im "Scheidungs-Deal"

Royals: Harry + William: Nächster Schritt im "Scheidungs-Deal"
© Jack Taylor / Getty Images
Prinz Harry und Prinz William lösen eine weitere Verbindung zwischen sich auf - und diese hat mit ihrer Mutter, Prinzessin Diana, zu tun.

Prinz William und Prinz Harry teilen Erlöse des Diana Memorial Fund unter sich auf

Prinz William, 38, und Prinz Harry, 35, regeln ihre Angelegenheiten: Wie britische Medien berichten, haben die Brüder vereinbart, zukünftige Erlöse des Gedenkfonds ihrer Mutter Prinzessin Diana, †36, auf ihre beiden jeweiligen Wohltätigkeitsorganisationen aufzuteilen. Ein logischer Schritt.

Eine Vereinbarung zwischen der Royal Foundation von William und Herzogin Catherine, 38, und der inzwischen aufgelösten Sussex Royal Foundation von Harry und Herzogin Meghan, 38, wurde im Dezember vergangenen Jahres unterzeichnet, wie nun aufgetauchte Finanzdokumente laut "Mail Online" belegen. Die Website bezeichnet die Regelung als "Scheidungs-Deal" zwischen den royalen Brüdern, die seit Sommer vergangenen Jahres ihre bislang gemeinschaftlich ausgeführten Aktivitäten für das Königshaus sukzessive auflösen.

Harry und William hatten die Royal Foundation im September 2009 zur Unterstützung von Wohltätigkeitsorganisationen gegründet. 2011 folgte Herzogin Catherine als Schirmherrin, 2018 Herzogin Meghan. Im April 2013 übernahm die Stiftung die rechtliche Kontrolle über den Diana Memorial Fund. Dieser sammelt zwar nicht mehr aktiv Spenden, doch es wird davon ausgegangen, dass er gelegentlich Vermächtnisse und Spenden erhält, wobei der Großteil seines Geldes ursprünglich an Wohltätigkeitsorganisationen geht, die von William und Harry ausgewählt wurden. Im Juni 2019 wurde bekannt gegeben, dass Harry und Meghan aus der Royal Foundation austreten und eine eigene Stiftung gründen wollen.

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.


Mehr zum Thema