VG-Wort Pixel

Royals Kate und William machten am Telefon Schluss

Kate und William machten am Telefon Schluss
© Christopher Furlong / Getty Images
Herzogin Catherine und Prinz William gelten als das Traumpaar unter den britischen Royals – zum perfekten Paar macht sie das allerdings nicht. Wie viele andere haben die beiden Höhen und Tiefen erlebt. Letzteres war vor allem 2007 der Fall, als sich die beiden für einige Wochen trennten.

"Waity Katie" ("Wartende Katie") - mit diesem uncharmanten Spitznamen verspottete die englische Presse Kate Middleton, als Jahr um Jahr ohne ein Heiratsantrag von Prinz William verging. Während sie sich nach einem Ring am Finger sehnte, bekam er kalte Füße. Er habe sich gesorgt, das richtige Mädchen zum falschen Zeitpunkt getroffen zu haben, schreibt Robert Lacey, 76, in seinem neuen Buch "Battle of Brothers: William and Harry - The Inside Story of a Family in Tumult".

"Seine lebenslustigen Kadetten-Kollegen in [der Militärakademie] Sandhurst hatten gezeigt, wie viel Leben er noch vor sich hatte, bevor er sich niederlassen würde. Außerdem hatte [die Zeitung] 'The Spectator' einen Artikel veröffentlicht, in dem Kate frech als 'Die nächste Prinzessin des Volkes' gesalbt wurde. Alle alten Ängste wegen der übereilten Ehe seiner Eltern wurden geweckt", beschreibt Lacey das damalige Problem Williams.

Prinz William suchte wegen Kate Liebesrat bei Queen Elizabeth

Der junge Prinz ging laut des Buch-Autoren zu seiner Großmutter, Queen Elizabeth, und zu seinem Vater, Prinz Charles. Beide mochten Kate, doch rieten William davon ab, etwas zu überstürzen. Der 26-Jährige nahm sich die Worte angeblich zu Herzen und frönte der wilden wilde Seite des Lebens. Er machte Party, trank und hatte Spaß ohne seine Freundin - bis zu einem Tag, an dem sein Verhalten einen Tribut forderte.

Kate Middleton und der junge Royals trennten sich

"Am 11. April dieses Jahres [2007] entschuldigte sich Kate von einem Treffen bei Jigsaw - dem Modegeschäft, mit dem sie seit Kurzem zusammenarbeitete - um einen Anruf von William in einem Raum entgegenzunehmen, in dem sie von anderen Einkäufern nicht gehört werden konnte. Sie schloss die Tür für mehr als eine Stunde. Als sie herauskam, war sie Single", schreibt Lacey.

Guy Pelly, ein guter Freund von William, erwies sich in der Not als unerwarteter Verbündeter und riet Kate, William etwas Raum zu geben. Bald wurde Kate ebenfalls im Londoner Nachtleben gesichtet. Die Botschaft an ihren Ex-Freund - und die Öffentlichkeit - war klar: "Schaut her! Ich bin kein Opfer. Ich verkrieche mich nicht, sondern genieße mein Leben."

William vermisste Kate

"Die Person erhielt die Nachricht schneller als erwartet“, resümiert Lacey in seinem Buch. William fand es angeblich schwierig, sich als Neu-Single im Dating-Dschungel zurecht zu finden und musste einige Abfuhren in Kauf nehmen. Die Frauen hätten "die Wahrheit darüber sehen" können, "wem Williams Herz gehörte - auch, wenn er es selbst nicht sah", notiert Lacey in sein Buch. Nur zehneinhalb Wochen nach dem Trennungstelefonat wurden Kate und William auf einer Party in der Kaserne des Prinzen in Bovington, Dorset, gesehen - beim Tanzen und Küssen. Seit April 2011 sind die beiden glücklich verheiratet. Mit ihren drei Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis leben sie im Kensington Palast in London.

Verwendete Quelle: Daily Mail, "Battle of Brothers: William and Harry – The Inside Story of a Family in Tumult" erscheint am 20. Oktober im Harper-Verlag 

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.

jre

Mehr zum Thema