Royals: Was Queen Elizabeth (93 Jahre) jetzt neu lernen muss

Die Royal-News des Tages: Queen Elizabeth muss wegen des Coronavirus etwas Neues lernen.

Queen Elizabeth lernt jetzt, wie man Skype und FaceTime benutzt

Die ganze Welt geht wegen des Coronavirus auf Abstand. Auch die Royals halten sich an das "Social Distancing": Queen Elizabeth ist letzte Woche Donnerstag (19. März) vom Buckingham Palast in London vorerst nach Schloss Windsor gezogen und nimmt keine Termine mehr wahr. Die Amtsgeschäfte müssen währenddessen trotzdem weitergehen, so gut es eben möglich ist. Um mit der Außenwelt in Kontakt zu bleiben muss die Queen im Alter von 93 Jahren etwas lernen, was für viele jüngere Menschen bereits zum Alltag dazugehört.

"Ihre Majestät lernt auch, Skype und FaceTime zu verwenden, um von zu Hause aus über Videokonferenzen zu arbeiten und direkt mit denjenigen an der Front sprechen zu können", schreibt "The Express".

Frauke Ludowig

Sich mit neuen technischen Tools vertraut zu machen ist die Queen gewöhnt: Im März 2019 hat sie ihren ersten Instagram-Post abgesetzt und im Oktober 2013 ihren ersten Tweet. 

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.