VG-Wort Pixel

RTL+ Streaming-Angebote werden in der ersten Hälfte von 2022 ausgebaut

RTL+: Streaming-Angebote werden in der ersten Hälfte von 2022 ausgebaut
© RTL
"Mehr sehen, mehr hören, mehr lesen": RTL+ bietet künftig neben Filmen und Serien auch Musik, Podcasts, Hörbücher und Premium-Magazine – und wird Deutschlands größte digitale Entertainment-Plattform.

Bei RTL Deutschland stehen einige Neuerungen auf dem Plan. Die Streaming-Plattform TVNOW wird zukünftig unter dem Namen RTL+ betrieben. Mit dem Wechsel verbunden sprechen die Programmmacher:innen aber auch von einer inhaltlichen Erweiterung. RTL+ soll im ersten Halbjahr von 2022 zu Deutschlands größter digitaler Entertainment-Plattform ausgebaut werden. Durch eine neue eigenentwickelte Technologie auf Basis künstlicher Intelligenz wird eine einfache Nutzung garantiert. 

RTL+ bündelt Medienangebote

Alle digitalen Mediengattungen werden gebündelt auf einer Entertainment-Plattform zu finden sein. Damit will RTL die Nutzung von Streaming für Menschen aller Altersgruppen so einfach wie möglich machen. Nutzer:innen sollen dann nicht nur Filme, Dokumentationen, Shows und Serien, Sport und Nachrichtensendungen bekommen, sondern auch ein umfangreiches Musikangebot, Podcasts, Hörbücher und Zugang zu verschiedenen Zeitschriften.

RTL+: Streaming-Angebote werden in der ersten Hälfte von 2022 ausgebaut
© RTL

Durch die bevorstehende Zusammenführung mit Gruner + Jahr zum 1. Januar 2022 werden RTL+ auch Digitalausgaben von Premium-Zeitschriften zur Verfügung stehen. Für Musik, Hörbücher, Hörspiele und Podcasts hat RTL+ Partnerschaften mit Deezer, sowie der deutschsprachigen Penguin Random House Verlagsgruppe, die wie auch RTL Deutschland zum Medienkonzern Bertelsmann gehört, geschlossen. Das Film- und Serienangebot wird ausgebaut, zudem werden alle Live-Streams der 14 TV-Sender von RTL Deutschland auch über RTL+ geschaut werden. Auch die Partnerschaft mit der Deutschen Telekom soll fortgesetzt werden. Seit Ende 2020 ist das Streamingangebot TVNOW fester Bestandteil von MagentaTV. 2022 wird dann auch die neue Entertainment-Plattform RTL+ integriert.

"Menschen haben auf so ein Angebot gewartet"

Das sagen Matthias Dang und Stephan Schäfer, Co-CEOs von RTL Deutschland zu den Veränderungen: "RTL+ macht Streaming so einfach wie noch nie. Mit einem Abo erhalten unsere Kunden Zugang zu einer in ihrer Vielfalt einzigartigen Entertainmentwelt. Serien, Filme und Sport, Dokumentationen und News, Musik, Podcasts und Hörbücher sowie Premiumzeitschriften – nach Herzenslust können Sie mehr sehen, mehr hören und mehr lesen."

Matthias Dang (l.) und Stephan Schäfer (Co-CEOs RTL Deutschland) 
Matthias Dang (l.) und Stephan Schäfer (Co-CEOs RTL Deutschland) 
© RTL Deutschland / Marina Rosa Weigl

Auch für den internationalen Medienmarkt soll RTL+ deswegen eine echte Innovation sein: "Durch den engen Austausch mit unserem Publikum wissen wir, dass sehr viele Menschen auf ein solches Angebot gewartet haben, vielfältig und einfach nutzbar zugleich. Für uns fügt sich damit in einem Angebot zusammen, was wir strategisch gerade entwickeln: Das erste vollintegrierte Medienunternehmen in Deutschland, das mit positiver Unterhaltung und unabhängigem Journalismus über alle Mediengattungen hinweg wachsen und seine führenden Marktpositionen ausbauen will."

Mit 2,4 Millionen zahlenden Abonnent:innen und monatlich bis zu 7 Millionen Unique User:innen ist RTL+ (ehemals TVNOW) der führende deutsche Streaming-Anbieter.

Verwendete Quelle: Pressemitteilung von RTL

leg Brigitte

Mehr zum Thema