Sarah Harrison: Sie bricht wegen heftiger Pocher-Kritik zusammen

Sarah Harrison bangt um ihre Gesundheit und vor allem um die ihres ungeborenen Babys. Schuld daran sei die Hetze von Oliver Pocher. Doch er streitet alles ab.

Nachdem Oliver Pocher erst mal genug von Wendler-Witzen hat, braucht er eine neue Zielscheibe. Zurzeit auf seiner Abschussliste: Influencer, die sich in Zeiten der Ausbreitung des Coronavirus falsch verhalten. So mussten Ex-Bachelor-Kandidatin Angelina Heger, Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser und YouTube-Star Sarah Harrison dran glauben. Und Letztere traf es dabei besonders hart, wie ihr Mann Dominic Harrison nun auf Instagram erzählt. 

Sarah geht es aktuell gesundheitlich nicht so gut, das hat rein gar nichts mit dem scheiß Virus da draußen zu tun, sondern lediglich mit dem, was hier auf Social Media praktiziert wird.

Doch was ist da vorgefallen? Vor wenigen Tagen hatte sich Oliver Pocher darüber aufgeregt, dass Sarah und Dominic Harrison unbekümmert in Dubai Urlaub machten – obwohl das Coronavirus bereits am Ausbreiten war. Daraufhin bekam das Pärchen von den Pocher-Anhängern böse Hassnachrichten zu spüren. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#qualitytimeathome 💗

Ein Beitrag geteilt von Sarah Harrison (@sarah.harrison.official) am

Sarah Harrison beim Notarzt

"Die Hassnachrichten, die Sarah bekommen hat, sind ihr sehr nahe gegangen", so Dominic weiter. "Woraufhin Sarah Herrn Pocher eine private Nachricht geschrieben hat – von Mensch zu Mensch. Um ihm einfach klarzumachen, wie die Sachlage ist, wie es ihr auf die Psyche geht, wie es ihr gesundheitlich dadurch geht und wie es unserem ungeborenen Kind geht." Doch die private Nachricht machte es noch schlimmer. 

Wenige Stunden später veröffentlichte Oliver Pocher ein neues Video. Das ging Sarah so nahe, dass die Schwangere einen Kreislaufzusammenbruch erlitt und über schwere Unterleibsschmerzen klagte. Und da hört der Spaß auf. "Zu dem Zeitpunkt, als Oliver Pocher gewollt mit der Gesundheit meiner schwangeren Frau und meines ungeborenen Kindes gespielt hat, wurde es von einer allgemeinen Unterhaltung zu einem persönlichen Angriff", so der 28-Jährige. 

Oliver Pocher: Ekel-Gag mit Lolli

Oliver Pocher ist sich keiner Schuld bewusst

Mittlerweile hat sich Oliver Pocher zum Zusammenbruch geäußert. "Dominic Harrison will mir mehr oder weniger den ungünstigen Verlauf der Schwangerschaft seiner Frau anhängen, dass ich daran Schuld bin. Das ist das Ekelhafteste, was man machen kann, eine schwangere Frau vorschieben. Ich habe daran keine Schuld!", verteidigt er sich.

Fakt ist jedoch, dass bei Gesundheit der Spaß aufhört. Und das hat auch ein Oliver Pocher zu respektieren. 

Verwendete Quelle: Instagram


cr
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.